Riesling Ganz Horn Großes Gewächs 2016

Rebholz, Ökonomierat: Riesling Ganz Horn Großes Gewächs 2016

BIO

Zum Winzer

97
100
2
Riesling 100%
5
weiß, trocken
12,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2041
Verpackt in: 6er
9
frische Säure
mineralisch
3
Lobenberg: 97/100
Suckling: 94/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Ganz Horn Großes Gewächs 2016

97
/100

Lobenberg: In 2022 aus der Schatzkammer des Weingutes erhalten, also perfekt angereift. Das Ganz Horn GG kommt mit einer erstaunlich jugendlichen Nase, feine gelbe Frucht, kandierte Zitrone, Zitronenmelisse, Mandarine, Wildkräuter und Thaibasilikum. Die Frische ist bestechend! Und dann kommt der Kalkstein angerauscht, unaufhaltsam, stahlig, geschliffen, feinsalzig. Tolles Mundgefühl mit feiner, aber vitalisierender Säure. Ein Riesling wie ein Laserstrahl, aber trotzdem hat er diese köstlich-schmelzige Gelbfruchtigkeit der Pfalz. Grip und Zug ohne Ende bis ins tiefmineralische Finale, das keine Gefangenen macht. Dieser Stoff hat noch lange Zukunft vor sich. Finesse und Eleganz, großartig! 97/100

94
/100

Suckling über: Riesling Ganz Horn Großes Gewächs

-- Suckling: The combination of tart peach, mountain freshness and almost strident minerality to this wine is stunning. Very impressive, long stony finish. Drink or hold through 2035. 94/100

Mein Winzer

Rebholz, Ökonomierat

Der Wahlspruch von Hansjörg Rebholz vom Weingut Ökonomierat Rebholz in Siebeldingen lautet: Keine Kompromisse! Dass er damit nicht schlecht fährt, zeigen zahlreichen Auszeichnungen und nicht zuletzt seine Weine, die mit zu den besten gehören, die man in der Pfalz bekommen kann.