Riesling Felsenfest trocken

Vollenweider

Riesling Felsenfest trocken 2015

mineralisch
fruchtbetont
92
100
2
Riesling 100%
5
weiß
11,5% Vol.
Trinkreife: 2016–2028
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 92/100
Gerstl: 17+/20
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Felsenfest trocken 2015

92
/100

Lobenberg: Der Felsenfest ist Vollenweiders Gutswein. Und selbst hier bekommt man bereits einen extrem markanten Riesling. Das Bouquet ist dicht, eine Mischung aus Spontanvergärung, rauchigen Noten, auch etwas Schwefel in der Jugend. Am Gaumen scheint man Steine zu lutschen. Kräuter, eine knackige Birne, Gelbwurz. Ein vibrierender, erfrischender Riesling. Und wie ich mehrfach erfahren durfte, kann er sogar richtig über viele Jahre reifen. 92/100

17+
/20

Gerstl über: Riesling Felsenfest trocken

-- Gerstl: Der Duft ist klar dezenter, gezügelter, defensiver. Aber genauer betrachtet ist er superraffiniert, ganz dezente Frucht, feinste Kräuter und Gewürze, die Vielfalt ist enorm, die selbst dieser Basiswein ausstrahlt. Irre Rasse, feiner Schmelz, köstliche Extraktsüsse, perfekte Harmonie, eine superrassige Delikatesse, mit edler Mineralität unterlegt. Der Wein ist nicht nur superlecker und süffig, er besitzt durchaus auch die edlen Komponenten eines grossen Rieslings. 17+/20

Mein Winzer

Vollenweider

Wenn Van Volxem eine Disney-Produktion ist, dann ist Daniel Vollenweider eine Arthausproduktion oder Kandidat für Cannes. Genau so muss man die Weine nämlich betrachten. Als großes Independent-Kino. Man muss sich schon mit der Materie vertraut machen und auch etwas Zeit lassen. Denn Vollenweiders...

Diesen Wein weiterempfehlen