Riesling Dhroner Großer Hengelberg "Monopollage" trocken 2020

Günther Steinmetz

Riesling Dhroner Großer Hengelberg "Monopollage" trocken 2020

mineralisch
voll & rund
97+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2050
3
Lobenberg: 97+/100
Suckling: 98/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Dhroner Großer Hengelberg "Monopollage" trocken 2020

97+
/100

Lobenberg: Der Vorbesitzer der Kleinstlage »Großer Hengelberg« entschied sich 2018 aus Altersgründen dafür, diese extrem schwer zu bewirtschaftende Lage abzugeben. Stefan Steinmetz hat die Chance ergriffen und sich diese spektakuläre Monopollage mit altem Rebbestand gesichert. Sie ist eine der wenigen Kleinlagen an der Mittelmosel, die in den 70er Jahren nicht flurbereinigt wurden. So stehen hier heute über 60 Jahre alte Reben auf sehr stark verwittertem Blau- und Grauschiefer. In der Nase sehr filigran, helles Steinobst, unreife Ananas und Wiesenkräuter. Leicht ätherischer Einschlag mit Minze und ein bisschen Waldmeister. Grüne Noten setzen sich auch Mund fort, auch hier Waldmeister, knackige Birne und Limettenabrieb. Sehr straff mit viel Zug, Meersalz und vibrierender Mineralität. Ein bisschen süße Frucht von Mandarine und kandierter Orange im Nachgeschmack. Sehr fein verstrickt mit großer Balance und genialer Länge. Dieser klare Stil von Stefan Steinmetz zieht sich einfach durch die gesamte Kollektion. Alles ist überaus schick, auch die zur Opulenz neigenden Lagen schafft er schlank zu interpretieren. Sehr schön. 97+/100

98
/100

Suckling über: Riesling Dhroner Großer Hengelberg "Monopollage" trocken

-- Suckling: Enormously concentrated, with a symphonic nose of exotic fruit and hibiscus that rolls over you in one great wave. Then comes the juicy, dense and extremely precise yet only medium-bodied palate. The deep minerality complements the rich fruit so beautifully. Drink or hold. 98/100