Alexander Laible

Riesling Chara trocken 2011

mineralisch
exotisch & aromatisch
96+
100
2
Riesling
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2012–2025
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96+/100
6
Deutschland, Baden
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Chara trocken 2011

96+
/100

Lobenberg: Chara ist Griechisch und heißt „die Freude“. Der Wein wächst auf Kalkmergel, das ist Verwitterungsgestein mit Kalksteineinsprengseln, Kies, Sand und Granit. Extrem feine und duftig filigrane Nase. Erinnert mit seiner schönen Mineralik an die Nahe. Weißer Weinbergpfirsich, Zitrus, Zitronengras, ein wenig Litschi, unreife Aprikose, enormer Druck, Kraft und viel Gripp im Mund. Fast grauburgunderhafte Züge in der großen Dichte. Hält fest, haftet lange, hat einen fast zweiminütiger Nachhall. Immenses Spiel, tänzelt herum, ist aber tendenziell eindeutig mehr kraftvoll als filigran. Während einer Blindverkostung kann dieser Wein ohne weiteres als ein Großes Gewächs aus Rheinhessen oder von der Nahe durchgehen. Hat Größe. 95-96+/100

Mein Winzer

Alexander Laible

Im Jahr 2007 war es so weit: Alexander Laible, Jahrgang 1978, der jüngere Sohn des erfolgreichsten Rieslingwinzers in Baden, erfüllte sich den Traum eines eigenen Weinguts im heimischen Durbach.