Riesling 7 Terroirs trocken 2018

Gut Hermannsberg

Riesling 7 Terroirs trocken 2018

RebsorteRebsorte
Riesling 100%
BewertungBewertung
Lobenberg 94-95/100
Suckling 92/100
WeinWein
Weißwein
12,5% Vol.
Trinkreife: 2020 - 2032
Verpackt in: 6er
LageLage
Deutschland
Nahe
Allergene
Sulfite

  • 11,90 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

0,75 l · 39045H

15,87 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Auf Lager

Alle Weine von Gut Hermannsberg

Abfüller - Gut Hermannsberg, Ehemalige Weinbaudomäne, 55585 Niederhausen / Nahe, DEUTSCHLAND


lobenberg

Lobenberg über:
Riesling 7 Terroirs trocken 2018

94-95/100

Lobenberg: In diesem Wein werden die Trauben der jungen Reben aller 7 GG Lagen des Gutes zusammengeführt. Der Wein soll im Grunde in die Position zwischen dem Gutsriesling und den Ortsweinen positioniert werden. Die Gefahr hierbei ist natürlich, dass wenn man das Traubenmaterial aus den Großen Lagen holt, dass man eventuell sogar die Ortsweine qualitativ überholt. Kellermeister Karsten Peters nennt dies den emotionalen Gutswein von Hermannsberg, weil dieser Wein in seinen Augen für die Typizität und die Stilistik des Gutes quasi das Eingangstor ist. Ich habe diesen Wein probiert und fand ihn direkt in der Konkurrenz zu den Ortswein, denn er hat unglaublich Druck und Ausdruckskraft. Spontanvergoren und ausgebaut im Edelstahl, wie der Just Riesling, nur eben aus den besseren Lagen überzeugend. Viel reife, weiße Frucht in der Nase, weißer Weinbergspfirsich, feine Blumigkeit dabei, guter Zug, Zitronengras, Salz, etwas Reduktion, auch Feuerstein aus diesen steinigen Terroirs, darunter kommt die Frucht. Der Mund ist eine Explosion an Saftigkeit, der Just Riesling ist schon verdammt gut dieses Jahr, aber was hier am Gaumen passiert schlägt das bei weitem, so saftig, so druckvoll, dramatisch viel Feuerstein. Ungeheuer viel Zug, Salzigkeit, Zitronengras, Limette, weißer Pfirsich, weiße Birne, tänzelnd. Ein Spagat zwischen der hohen Reife der Frucht, der Finesse und der Frische aus den tiefen pH-Werten. Der Mund ist eine Explosion in Salz und Frucht gleichermaßen, in Zucker und Salz eingelegte Limette, Orangenschale, verspielt, Mirabelle, Reneklode, Pfirsich, etwas unreife Aprikose, ein wahnsinniger Charmeur. Der Wein hat zwischen 5 und 6 Gramm Restzucker, was ihm extrem gut steht und einen Teil dieser Saftigkeit ausmacht. Das besondere an der Säure 2018 ist der niedrige pH-Wert, bei insgesamt moderaten Säuren mit sehr hohen Weinsäureanteilen kommt die sensorische Frische aus dem pH-Wert unter 3 mehr als aus hohen Säuren. Dieser Wein ist eigentlich fast zu gut für mein Gutsweinpaket, weil er wirklich genial ist. Er liegt einfach, trotz nur 2 Euro Unterschied, klar über dem Just Riesling. Im Gutsweinpaket wird er eine überragende Rolle spielen, das weiß ich jetzt schon. 94-95/100

Suckling

Suckling über:
Riesling 7 Terroirs trocken 2018

92/100

-- Suckling: Subtle citrus and spice character, as well as hints of green apples line the nose. Sleek and bright on the palate with lightly cutting acidity and medium body. 92/100

Mein Winzer

Gut Hermannsberg

Im Jahr 1901 gründete der preußische Staat die Domäne und erwarb die ersten Flächen: steiles, zerklüftetes und felsiges Gelände inklusive einer ehemaligen Kupferschürfung. [...]

Zum Winzer
  • 11,90 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 15,87 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte