Riecine Rosso Toscana 2016

Riecine

Riecine Rosso Toscana 2016

Sale

fruchtbetont
pikant & würzig
saftig
seidig & aromatisch
95–96
100
2
Sangiovese 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2035
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95–96/100
Suckling: 94–95/100
6
Italien, Toscana, Chianti und Vino Nobile
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riecine Rosso Toscana 2016

95–96
/100

Lobenberg: Hinter diesem unscheinbaren Namen verbirgt sich ein sortenreiner Einzellagen-Sangiovese. Dieser Riecine Toscana Rosso wird nicht umsonst in die Burgunderflasche abgefüllt. Denn die Finesse, die Eleganz und Frische, die der Wein ausstrahlt, lässt einen unwiderruflich an feine Weine von der Côte d’Or denken. Im Bukett leicht floral, die Kirschfrucht und etwas Himbeere stechen hervor, Unterholznoten zeigen sich, leicht rauchig. Wirkt fein, stylisch und geschliffen. Am Gaumen zartestes Tannin, feine mineralische Säure – das Hauptmerkmal von Riecine – und eine gekonnt eingesetzte Würze, die den Gaumen dann auch wieder Richtung Toskana führt. Den Gaumen umspielen feine Aromen von Orangenschale, Sauerkirsche und Johannisbeere. Dabei bleibt das Holz völlig im Hintergrund, denn hier werden nur gebrauchte Barriques eingesetzt. Das ist die pure Eleganz – burgundisch fein! 95-96/100

94–95
/100

Suckling über: Riecine Rosso Toscana

-- Suckling: Bright and fresh with fine and clean tannins and vivid acidity. Lots of berry and cherry character. Pretty length. A pure sangiovese. 94-95/100

Mein Winzer

Riecine

Der junge Önologe und Mitbesitzer Sean O'Callaghan, der in Deutschland sein Fach lernte, prägte den Betrieb von 1992 bis 2016. Behutsam feilte er am Weingutsstil, nachdem der langjährige Besitzer John Dunkley aus dem Betrieb ausschied.