Reserve

Weingut Rosi Schuster

Reserve 2017

fruchtbetont
pikant & würzig
saftig
92–93
100
2
Blaufraenkisch 65%, St.Laurent 35%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2035
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 92–93/100
6
Österreich, Burgenland
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Reserve 2017

92–93
/100

Lobenberg: Diese Reserve ist eine Lagenselektion aus Zagersdorf und Sankt Margarethen. Eher hügelig gelegen, wachsen hier auf 180 bis 210 Metern die 65% Blaufränkisch und 35% St. Laurent auf Lehm, Kalk und Sand. Der spontan vergorene Saft liegt bis zu einem Jahr in großem, gebrauchten Holz. In der Nase haben wir schwarze Kirsche, dunkle Pflaume, feine Hagebutte, dazu fermentierter Assamtee. Auch schon ein Hauch balsamisch heranfliegend, bis hin zu einem Hauch Liebstöckel. Tief und dunkel. Im Mund zeigen sich Schattenmorelle und satte Schwarzkirsche. Dann folgt ein fantastisches Säuregerüst. Wenn das aufgebaut ist, kommen Röstaromen, Kaffee, wieder Tee, dazu rotes Fleisch und leicht bittere Hagebutte. Nicht überkomplex, aber schon enorm vielschichtig und sehr fokussiert. Enorm viel Druck am Gaumen. Die Tannine sind sehr reif, nichts Grünes vorhanden. Alles bewegt sich geradeaus bei bester Harmonie. Mit ein wenig mehr Lagerzeit hat das ein noch größeres Potential, obwohl es auch jetzt schon wahnsinnig Spaß macht. 92-93/100

Mein Winzer

Weingut Rosi Schuster

Heute wird das Weingut von Hannes Schuster geführt, gegründet wurde es aber Ende der 1970er Jahre von seinen Eltern, vor allem seiner Mutter, weshalb der Name Rosi heute noch stolz zum Firmennamen gehört. [...]

Diesen Wein weiterempfehlen