Jerome Arnoux

Quintessence (ehemals Chardonnay Vieille Vignes Arbois) 2014

frische Säure
mineralisch
unkonventionell
93–94
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2032
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94/100
6
Frankreich, Jura
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Quintessence (ehemals Chardonnay Vieille Vignes Arbois) 2014

93–94
/100

Lobenberg: Die extrem eigenwillige Stilistik speist sich aus dem kargen, burgundischen Kalksteinterroir und dem rauhen Kleinklima. In Verbindung mit der Biodynamie und der Spontanvergärung der speziellen Hefen des Jura entstehen hier große, aber auch etwas schräge, sehr eigenwillige Weine. Zum Teil auf der Schale mit der Naturhefe vergoren, Ausbau in gebrauchtem Holz. Etwas oxidativ, Sauerteig, Käseton, überreife Äpfel, Birnenschale, Anis und Quitte, ein Hauch Ingwer. Amphorenstilistik mit grandioser Säure, nussig, hefig und sehr frisch. Die gewohnte und erwartete cremige Fülle eines Chardonnays kommt hier eher karg und überaus puristisch rüber, mehr Quitte, Sauerkraut und Kräuter der Provence als Pfirsich und Aprikose. Getrocknete Wiesenkräuter und Blumen. Steinig salziger Nachbrenner, grandios mineralischer Nachhall. Der Wein will über Stunden erforscht werden. Ein Wein für Entdecker. 93-94/100

Mein Winzer

Jerome Arnoux

La Cave de la Reine Jeanne ist Teil des historischen Cellier des Tiercelines, dem ältesten Weinkeller der Gemeinde Arbois. Ein atemberaubender Gewölbekeller, der seit Jahrhunderten zur Weinreifung dient. Aktueller Betriebsleiter ist mit Jérôme Arnoux ein gebürtiges Jura-Urgestein. In der Region...

Diesen Wein weiterempfehlen