Michael Teschke

Quatsch Naiv Apfelwein frizzante 2016

93–94
100
2
Apfel 100%
5
weiß
6,0% Vol.
Trinkreife: 2017–2020
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94/100
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Quatsch Naiv Apfelwein frizzante 2016

93–94
/100

Lobenberg: Die Apfelbäume für diesen perlenden Apfelwein stehen direkt an Michels eigenen Weinbergen und Gärten. Es handelt sich überwiegend um Boskoop, Elster und Jonagold. Diese Äpfel stehen alle in einem großen Apfelfeld. Ungespritzt, reine Natur. Uralte Bäume, ausschließlich Fallobst. Entweder per Hand aufgeschnitten oder zum Teil angequetscht und angemust. Die Äpfel werden erst Mitte November aufgelesen damit sie eine Zeit gelegen haben um ausreichend Hefen mitzubringen. Pressung dann mit einer horizontalen Korbpresse. Spontanvergoren als Maceration Carbonique, also eine interzelluläre Gärung. Danach geht es über in eine normale alkoholische Gärung. Die Kohlensäure entsteht aus natürlichem Zucker. Die Vergärung läuft auf null Restzucker herunter und landet bei ca. 4,5% Alkohol. Danach erfolgt eine Flaschengärung. Apfelsaft mit traditioneller Flaschengärung! Der Hefepfropf wird nach der Flaschengärung entfernt. Danach wird nur wieder aufgefüllt, also ohne zusätzliche Dosage. Es handelt sich also um einen knochentrockenen, gleichwohl extraktsüßen Cidre mit einer leichten Hefenote in der Nase. Sehr schöne Reife. Eine ziemlich deutliche Phenolik kommt durch den Schalenkontakt, der in der langsamen Pressung sehr intensiv war, hinzu. Im Mund dominiert ganz klar der Boskoop, mit seiner wunderbaren Säure. Auch mit seiner Erdigkeit. Dieser Apfelwein hat erstaunlich viel Druck und Dampf, und der Stoff ist sehr dicht. Zeigt sich wunderbar trocken und gleichzeitig extraktsüß und sehr lang. Das ist schon außergewöhnlich. Ich hatte mal einen ähnlichen Flaschengärungscidre ohne Restzucker aus der Normandie. Aber Michael Teschkes schlägt das bei weitem. Diese Natur pur, trüb abgefüllt, ist schon fast berauschend. Kann Jahre lagern. Also wenn Cidre, dann dieser. Dank deutscher Gesetzgebung ist es Michael leider nicht vergönnt, diesen Schäumer als Cidre zu bezeichnen. Ich finde ihn auf jeden Fall grandios. 93-94/100

Winzer über: Quatsch Naiv Apfelwein frizzante

-- Winzer: Man muss wissen, das ich die Äpfel sehr spät im Jahr zur Anreicherung der Früchte mit natürlicher Flora an Hefen und Bakterien gelesen habe. Es ist naiver Quatsch vom Michel ohne Grenzen, es ist ein freier Wein und ein Ausdruck meiner Persönlichkeit! Ich verkaufe prinzipiell nie Getränke, die nicht schmecken. Ich bin sehr stolz auf diesen Apfelwein, denn er ist nicht der triviale Abklatsch aus der Normandie, sondern ein Apfelschaumwein von über den Wolken. Man darf ihn nicht zerlegen, man muss ihn mit Quatsch saufen! Lieben Gruß Michel ohne Grenzen

Mein Winzer

Michael Teschke

Die Seele des Silvaners in Rheinhessen und in Deutschland lebt bei Michael Teschke in Gau-Algesheim. "Ich möchte das Rad beim Wein nicht neu erfinden, es soll sich lediglich etwas schöner drehen." Hier, genau hier, ist die Heimat des „anderen“ Silvaners, des ursprünglichen Silvaners, des Silvaners...