Promontory 2016

Promontory by Will Harlan: Promontory 2016

Limitiert

Zum Winzer

100
100
2
Cabernet Sauvignon
5
rot, trocken
14,5% Vol.
Trinkreife: 2028–2076
Verpackt in: 3er OHK
9
pikant & würzig
saftig
seidig & aromatisch
3
Lobenberg: 100/100
Suckling: 100/100
Parker: 100/100
Jeb Dunnuck: 100/100
The Wine Independent: 100/100
6
USA, Californien
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Promontory 2016

100
/100

Lobenberg: Das Promontony in dem 'Best Wine of the World' Wettbewerb 2021 zum Besten Neuen Weingut gewählt wurde, kommt nicht von ungefähr. Denn der überaus talentierte Winemaker Cory Empting, der sich seit vielen Jahren für die Weine aus der Harlan Familie verantwortlich zeichnet, ist im gleichen Wettbewerb zum Winemaker of the Year 2021 gekürt worden. Promontory entspricht eindeutig dem idealtypischen großen Kalifornier in der Familien-Linie der Weine von Harlan Estate. Will Harlan und seinem Team ist es auf dem direkt angrenzenden Familienweingut im Nachbartal von Harlan gelungen aus dem vorgefundenen alten Rebbestand und einigen Neuanpflanzungen einen der Kultweine der Welt entstehen zu lassen. Direkt-Import aus dem Weingut. Ein Seitental des Napa Valley, Hochlage, unberührte Natur und hunderte Hektar Wald, dazwischen rund 30 Hektar Rebbestand, fast ausschließlich Cabernet Sauvignon. Und eine große Besonderheit: Schiefer-Gestein, fast einzigartig in Napa. Ausbau nur in großen Stockinger-Fässern aus österreichischer Eiche. Keine Barriques, kein neues Holz. Langer Ausbau von rund 3 Jahren im Fass und dann weiteren zwei Jahren auf der Flasche im Weingut. Aus dem Glas strömt eine undurchdringliche Wolke aus blauer Frucht, wilde Blaubeere, Cassis-Strauch, zarte Nuancen von heller Lakritze. Dann kommt intensive Blumigkeit, so fein und verspielt, nur seidig schon im Duft. Pfingstrosen, Veilchen und Enzian, Tannenzapfen und Bergkräuter. Fast ein wenig an einen großen Barolo erinnernd in der Nase. Ultrafein und abgehoben, aber dennoch zugänglich und charmant. Der Mundeintritt ist geschliffen wie ein blauer Diamant und fließt mit seidigster Textur über die Zunge. Dunkle Waldbeeren, süßer Pfeiffentabak und roher Kakao. Enormes Spannungsfeld aus der floralen, anschmiegsamen Frucht und der kühlen, fast stahligen Mineralität, die sich vibrierend und aufregend durch den ewigen Nachhall zieht. Während der Wein direkt nach der Öffnung noch spannungsgeladen und straight daherkommt, wird er an der Luft immer kraftvoller und satter, eröffnet noch mehr Dimension, Breite und Tiefe. Hier sind geschmeidiger Samt und vibrierende Elektrizität in einem Wein vereint. Die kühlen Hochlagen, von hunderten Hektar unberührtem Wald umgeben machen es möglich. Ein einzigartiges, völlig apartes Terroir für einen abgespaceten Cabernet Sauvignon. Sehr, sehr beeindruckend! 100/100

100
/100

Suckling über: Promontory

-- Suckling: I tasted this for the first time last year and it has only got greater. The nose is breathtaking. Purity with incredible complexity, showing dried mushrooms, blackberries, currants and cedar. Some wet earth. Dense and layered blackberries and blueberries. Full-bodied and long with beautiful depth and intensity. The tannins are ultra long. Black truffle comes through. Love the length, finesse and focus. 100/100

100
/100

Parker über: Promontory

-- Parker: Bottled in April 2019, the 2016 Proprietary Red sports an inky purple-black color. WOW—here the compelling aromas begin quietly, soon growing exponentially on the nose into this incredible crescendo of black and blue fruits: baked plums, blueberry preserves, warm cassis and mulberries, with suggestions of licorice, dark chocolate, truffles and tapenade plus a touch of cardamom. Full-bodied and fantastically concentrated, with an amazing backbone of freshness lifting the myriad of black fruit and savory layers, the palate is framed by firm, velvety tannins, finishing on a lingering spicy note. Gorgeous! This incredibly singular expression of Napa Valley is unlikely to be released by the winery until 2021, so keep your eyes peeled in a few years’ time—Napa fans won’t want to miss this one! 100/100

100
/100

Jeb Dunnuck über: Promontory

-- Jeb Dunnuck: The 2016 Estate is pure perfection and a legend in the making. Featuring incredible purity of fruit as well as powerful notes of crème de cassis, gravelly earth, cedar pencil, and chocolate, it has the fresher, pure, classic style of this great vintage front and center. With full-bodied richness and depth, it has an almost Château Latour-like stature and majestic quality, and it should have a similar evolution, requiring 7-8 years to hit its early drink window yet evolve for 20-30 years or more. 100/100

100
/100

The Wine Independent über: Promontory

-- The Wine Independent: Deep purple-black colored, the nose of the 2016 Promontory starts a little sluggish and broody before positively erupting with powerful scents of plum preserves and crème de cassis, followed by exotic hints of cardamom, Indian spices, and sandalwood, plus wafts of fertile loam and crushed rocks. The palate is full-bodied, rich, and velvety, inter- twining opulence and minerality with wonderful vibrancy and gravitas, finishing with an epically long-lasting array of earthy sparks. Now starting to shut down as it heads into a slumber, give it a good 4-5 more years in the cellar before broaching, then drink it over the next 30+ years. 100/100

Mein Winzer

Promontory by Will Harlan

Die Weinberge von Promontory liegen im Napa Valley und sind dennoch komplett konträr zu allem, was man mit Napa in Verbindung bringt. Und genau hier liegt einer der Grundsteine für die Einzigartigkeit von Will Harlans Projekt Promontory. Zusammen mit seinem Freund und Winemaker Cory Empting ist er...