Portugieser Große Fabrik

Michael Teschke

Portugieser Große Fabrik 2017

pikant & würzig
fruchtbetont
93
100
2
Portugieser 100%
5
rot
12,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2030
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93/100
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Portugieser Große Fabrik 2017

93
/100

Lobenberg: Das ist mein bislang einziger Portugieser im Sortiment. Genau so muss er schmecken, so hat ein Portugieser seine Berechtigung. Michael Teschkes Große Fabrik ist in Wirklichkeit eher großes Kino. Ein dritter und letzter Lesegang mit geringem Ertrag von nur 15 hl/ha. Danach hat er ein Viertel Mostabzug betrieben und den Wein langsam über 2 Monate auf der Maische gären lassen. Er kam dann ins Edelstahl und verblieb dabei auf der Hefe. Nur geringe Schwefelung von einem Gramm auf 100 Liter. Der Wein wurde nicht filtriert. Mein lieber Michel hat einfach einen Damenstrumpf über den Schlauch gezogen und anschließend so zart filtriert. Winzergenie und MacGyver! Das ergibt einen wunderbar konzentrierten Zechwein. Süffig, kernig. Aromen von Kirschkernen, Sauerkirsche, Zwetschge, etwas Animalisches. Am Gaumen fein, aber strukturiert, mittelkräftig. Hat etwas von einem Top-Beaujolais, ein Morgon? Ein Spitzenportugieser! 93/100

Mein Winzer

Michael Teschke

Die Seele des Silvaners in Rheinhessen und in Deutschland lebt bei Michael Teschke in Gau-Algesheim. "Ich möchte das Rad beim Wein nicht neu erfinden, es soll sich lediglich etwas schöner drehen." Hier, genau hier, ist die Heimat des „anderen“ Silvaners, des ursprünglichen Silvaners, des Silvaners...

Diesen Wein weiterempfehlen