Pinot Noir Vom Pfaffen / Calander 2020

Sprecher von Bernegg

Pinot Noir Vom Pfaffen / Calander 2020

BIO

strukturiert
seidig & aromatisch
frische Säure
96–97
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2024–2042
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96–97/100
Gerstl: 19+/20
6
Schweiz, Bündner Herrschaft
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Pinot Noir Vom Pfaffen / Calander 2020

96–97
/100

Lobenberg: Dunkles Rot, weicher Auftrakt, dunkelfruchtige Nase, würziger Gaumen, präsente Tannine. Großes Alterungspotential. Alte Reben, 6 Tage Kaltstandzeit, in Holzstanden vergoren, Extraktion von Hand, in neuen (50%) und einmal gebrauchten Burgunder Barriques während 14 Monaten ausgebaut. 96-97/100

19+
/20

Gerstl über: Pinot Noir Vom Pfaffen / Calander

-- Gerstl: Pirmin Bilger: Der Pfaffen/Calander zeigt sich nicht so expressiv wie der Lindenwingert, dafür mit seiner gewohnt noblen und tiefgründigen Ausprägung. Die Würzigkeit der Bündner Herrschaft steht im Moment noch etwas im Vordergrund, dahinter zeigt sich aber eine delikate. rot- und schwarzbeerige Frucht, die mit der Reife vermehrt in den Vordergrund rücken wird. Starke Struktur mit lebendiger Säure und präsenten, aber cremig feinen Tanninen. Die beeindruckende Eleganz und der tänzerische Trinkfluss täuschen schon fast über die Kraft im neuen Jahrgang hinweg, sie kommt momentan eher in der Länge des Abgangs mit würzigem und langanhaltendem Finale zum Ausdruck. Der 2020er knüpft nahtlos an die vergangenen Erfolge an. Ich bin sicher, dass dieser Pinot eine lange und sehr grosse Zukunft vor sich hat. 19+/20

Mein Winzer

Sprecher von Bernegg

Jan Luzi aus Jenins ist einer der besten Freunde meiner Winzer aus der Bündner Herrschaft und erzeugt auf seinem winzigen Hof »Sprecher von Bernegg« leider genau so wenig Wein wie der liebe Thomas Studach.