Pinot Noir The Belles Soeurs 2019

Beaux Freres: Pinot Noir The Belles Soeurs 2019

Zum Winzer

96
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot, trocken
13,0% Vol.
Trinkreife: 2022–2035
Verpackt in: 6er
9
seidig & aromatisch
pikant & würzig
saftig
3
Lobenberg: 96/100
Parker: 96/100
Galloni: 95/100
Jeb Dunnuck: 95/100
Suckling: 94/100
6
USA, Oregon
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Pinot Noir The Belles Soeurs 2019

96
/100

Lobenberg: Beaux Freres arbeiten biodynamisch, so nah wie möglich mit der Natur. An Stelle von Chemie werden die Weinberge zum Beispiel mit Löwenzahn- und Brennesseltee besprüht. Kompost wird auf der dazugehörigen Farm hergestellt. Alle Weinberge sind mit Klonen aus dem Burgund und der Schweiz bepflanzt – Pommard, Dijon und Wädenswil. Mit wilden Hefen vergoren, herrscht im Keller eher eine »hands-off« Philosophie. Nach der Fermentation kommt der Wein in französische Barriques, davon sind 30-50 Prozent neu, und hier bleibt er für zwölf Monate, bis er auf die Flasche gefüllt wird. Leuchtendes Rubinrot im Glas. An der Nase ist das ein hoch eleganter, fast puristischer Pinot. Rote Kirsche, Hagebutte und ein Touch Cranberry, erst nach einem Moment kommt auch etwas Pflaume und saftige Brombeere hinzu. Die verführerische Würze und dunkle Mineralität mit Blut und rostigem Eisen lässt mich immer wieder ins Glas riechen. Lorbeerblatt, etwas Muskatnuss und Salbei, auch getrocknete Wiesenkräuter schwingen mit. Das ist eine so schwebend duftige und dabei klassische, satte Pinot Nase. Im Mund sind die Tannine präsent, aber puderzucker-fein geschliffen. Auch hier eher knackig rote Frucht, das ist herrlich erfrischend. Sauerkirsche, Himbeere und Hagebutte, gefolgt von Veilchen und einem Hauch getrockneter Rosenblätter. Die Mineralität ist salzig, leicht rauchig und super schick. Der Wein tänzelt nur so im Mund - totaler Charme-Faktor, das heißt aber nicht, dass der Wein ein Fliegengewicht ist, er hat durchaus eine super Pinot Intensität. 96/100

96
/100

Parker über: Pinot Noir The Belles Soeurs

-- Parker: Medium ruby-purple, the 2019 Pinot Noir The Belles Soeurs has alluring wild red and black berry fruits with wafts of garrigue, Earl Grey tea leaves and Angostura bitters. The palate is silky and intense with layered, graphite-tinged fruit and a very long finish that's notable for its purity and persistent perfume. 96/100

95
/100

Galloni über: Pinot Noir The Belles Soeurs

-- Galloni: Vivid ruby. Expansive red and blue fruit aromas show fine definition, complemented by succulent floral, exotic spices and mineral notes that build with air. Sappy, appealingly sweet and energetic in style, offering boysenberry, Chambord, candied rose and five-spice powder flavors braced by a spine of juicy acidity. The floral note repeats emphatically on the impressively long finish, which features polished tannins and reverberating red fruit character 95/100

95
/100

Jeb Dunnuck über: Pinot Noir The Belles Soeurs

-- Jeb Dunnuck: The 2019 Pinot Noir The Belles Soeurs is elegant with the perfume of raspberry, cherry pie, dried roses, and cinnamon. The palate is vibrant and tension-driven with rose hip, hibiscus, and orange zest. I love this for its focused and direct nature, which will warrant some time in cellar to unfold. Drink 2024-2037. 95/100

94
/100

Suckling über: Pinot Noir The Belles Soeurs

-- Suckling : Aromas of dark cherry, plum, violet, smoke and cigar box. Medium-bodied with finely grained tannins and bright acidity. Balanced and refined. Harmonious, savory and silky with a succulent, long finish. A little tight now. Unfiltered. Try after 2023. 94/100

Mein Winzer

Beaux Freres

Der von Pinot-Noir besessene Weinliebhaber Michael Etzel aus Colorado kaufte zusammen mit seinem berühmten Schwager (das bedeutet Beaux Freres) Robert Parker Jr. und einem weiteren Freund im Jahr 1986 diese acht Hektar große Schweine-Farm in Ribbon Ridge im Willamette Valley, Oregon.

Pinot Noir The Belles Soeurs 2019