Pinot Noir Sankt Paul Großes Gewächs trocken 2015

Friedrich Becker

Pinot Noir Sankt Paul Großes Gewächs trocken 2015

97–100
100
9
frische Säure, strukturiert, seidig & aromatisch
2
Pinot Noir 100%
3
Lobenberg 97–100/100
Gerstl 20/20
Suckling 94/100
Parker 92/100
Pirmin Bilger 19+/20
5
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2047
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Friedrich Becker, Hauptstraße 29, 76889 Schweigen, DEUTSCHLAND


  • 58,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Pinot Noir Sankt Paul Großes Gewächs trocken 2015

97–100
/100

Lobenberg: Der Riese 2015er folgt auf den großen 2013er. Da bin ich echt gespannt. 2015 bekam so viele Vorschusslorbeeren. Auf Anhieb wird in der ersten Nase deutlich, dass 2015 in der gleichen Liga spielt wie die immens großen 2013er, aber klar burgundischer ausfällt. Reicher in der süßen Kirsche. Gott, ist das eine Freude, diese süße Fruchtnase. Immense rote und schwarze Frucht, alles nur auf Kirsche, alles mit wunderbarer Kalksteinmineralität. Sehr dicht und drückend in dieser, neben der Kirsche laufenden Maulbeere. Auch etwas Lakritze, Eukalyptus, ein bisschen Minze. Wunderbare Süße ausstrahlend. Hoffentlich kann der Mund diese immense Nase halten. Der Mund ist fast noch grandioser als die Nase. Allerdings fester, zupackender. Sehr viel Graphit. Das Ganze mit einer wunderbaren Holzdosierung. Und auch hier wieder diese grandiose Kalksteinlänge mit Salz. Ganz viel rote Kirschfrucht darunter, aber auch Zwetschge, Holunder, und im Mund eine grandiose Blumigkeit. Viel Veilchen. Das Ganze mit Lakritz vermengt. Lang, rund, weich und in der Mineralität einfach eine Wucht, auch durch die mitvergorenen Rappen und die Süße der Frucht aus 2015. Dieser Sankt Paul, der mir häufig lieber ist als der Kammerberg, weil er mehr Charme hat, ist was für ganz große Burgunder-Fans. Das ist großes Kino von der Cote de Nuits. 97-100/100

Gerstl

Gerstl über:Pinot Noir Sankt Paul Großes Gewächs trocken 2015

20
/20

-- Gerstl: --Gerstl: Das ist eine ganz grosse Pinot-Persönlichkeit, eine kleine Fruchtbombe und doch sehr terroirverbunden, enorm komplex, von einem überaus edlen Tanningerüst getragen, eine gigantische Aromenfülle, aber alles ist erst im Ansatz erkennbar, in diesem Wein schlummert ein gigantisches Potenzial, das ist der kompletteste Sankt Paul, den ich kenne, sagenhaft präzis, total fein und ein unglaubliches Kraftbündel, das ist Pinot in Vollendung. 20/20

Suckling

Suckling über:Pinot Noir Sankt Paul Großes Gewächs trocken 2015

94
/100

-- Suckling: Bright violets and black raspberry essence come to the fore. The medium-bodied palate is vertical and edgy with racy acidity, yet plenty of supple, overt dark fruit. Steely tannins round off a robust wine. 94/100

Parker

Parker über:Pinot Noir Sankt Paul Großes Gewächs trocken 2015

92
/100

-- Parker: --Parker: The 2015 Sankt Paul Spätburgunder GG offers a deep and intense color followed by a correspondingly intense bouquet of ripe and concentrated cherries. But this sample at the GG preview in Wiesbaden shows an oxidative touch, and the finish is slightly overpowered. It is still concentrated and juicy, in any case. Tasted August 2018. 92/100

Pirmin Bilger

Pirmin Bilger über:Pinot Noir Sankt Paul Großes Gewächs trocken 2015

19+
/20

-- Pirmin Bilger: Das riecht schon verdächtig gut nach einem grossen Burgunder! Der Duft ist einfach himmlisch schön. Ein komplexer Duft aus Himbeere, Erdbeere und etwas Johannisbeere. Da schwingt eine Fruchtsüsse mit - unglaublich. Der Sankt Paul strahlt auch einen enormen Tiefgang aus, jedoch mit einer etwas wärmeren Aromatik. Der Gaumen ist geprägt von einer saftig frischen Struktur mit enormem Zug. Die Kraft, welche in diesem Wein steckt, ist förmlich spürbar. Eine wunderschöne kräftige ultrafeine Taninstruktur verleiht ihm ein stabiles Rückgrat. Überstrahlt wird alles von dieser puren und noblen Eleganz, welche dem Wein diese Extraklasse verleiht. Ein minutenlanger Abgang bildet das krönende Schlussbouquet. 19+/20

Mein Winzer

Friedrich Becker

Friedrich Becker gehört seit vielen Jahren zu den besten Winzern Deutschlands. Als er 1973 das elterliche Weingut übernahm, trat er sofort aus der Winzergenossenschaft aus. Friedrich Becker war ehrgeizig und ist es bis heute geblieben. Seit dieser Zeit gilt auf Weingut Friedrich Becker das Augenmerk dem Spätburgunder. [...]

Zum Winzer
  • 58,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 77,33 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte