Sankt Antony

Pinot Noir Nierstein Aus Ersten Lagen trocken 2019

BIO

fruchtbetont
saftig
94
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2031
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94/100
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Pinot Noir Nierstein Aus Ersten Lagen trocken 2019

94
/100

Lobenberg: Vergoren und ausgebaut in Barriques und Tonneaux. Komplett entrappt, im Gegensatz zu Felix Peters früher, der viel mit Rappen gearbeitet hat. Die Trauben wachsen im Kranzberg, was eigentlich eine GG-Lage ist. Er wird aber als Ortswein aus Ersten Lagen deklariert. Die unfiltrierte Abfüllung ist eine kleine Spezialpartie, nur wenige Hundert Flaschen. Dunkle Kirsche, Nelkenpfeffer, feine Amaretto-Noten, mit feinen Nuancen von gerösteten Espressobohnen. Eine krasse Salzigkeit im Mund, so saftig, verspielt und tänzelnd. Das ist hochfein, aber hat doch so viel Struktur, hat richtig Griff. Feine Extraktsüße aus der Herzkirsche, geniale Textur mit ganz feinen Tanninen und saftiger, kirschiger, vibrierender Frucht. Die Struktur und Frische sind immens, das Teil hat so viel Potenzial, Wahnsinn. Für diesen Preis ist das unfassbar, es gibt unzählige Pinots für den doppelten Preis, die nicht mehr bieten als dieser klassisch-kühle Rheinhesse aus großer Lage. 94/100

Mein Winzer

Sankt Antony

Ein Winzer aus Rheinhessen, der am Roten Hang nicht nur Riesling, sondern auch Blaufränkisch erzeugt? Dieses Bekenntnis zum Mut beschreibt Felix Peters wohl am besten.