Pinot Noir KB Großes Gewächs (ehemals Kammerberg) trocken

Friedrich Becker

Pinot Noir KB Großes Gewächs (ehemals Kammerberg) trocken 2016

strukturiert
seidig & aromatisch
frische Säure
99–100
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2041
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 99–100/100
Pirmin Bilger: 19+/20
Elias Schlichting: 96–99/100
Suckling: 96/100
Parker: 95/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Pinot Noir KB Großes Gewächs (ehemals Kammerberg) trocken 2016

99–100
/100

Lobenberg: Fritz Becker hatte bei allen seinen Weinen dieses Jahr 40% Ganztrauben, mit den Füßen getreten, dann kommt die restliche Maische darauf. Alles spontanvergoren, Ausbau komplett im Barrique mit 60 bis 70% Neuholzanteil. Die Nase des Kammerberg deutet noch mehr Reife an als die des Sankt Paul, noch dunklere, intensivere, auch feinere Frucht, noch einen Ticken burgundischer. Wir sind hier tendenziell schon bei einem Clos de Vougeot und haben dazu diese wunderschöne holundrige Graphit-Erhabenheit. Toller Holzeinsatz. Und dann immense dunkle, süße Schwarzkirsche, Schlehe, feine Kräuter und warmer Stein darunter, auch ein Touch reife Cassis zieht sich durch mit dem leichten Rappeneinfluss. Fast Barbera-artig in der Dichte und zum Abheben fein, so stylisch und geschliffen schon im Bouquet. Dazu dieser Kalkstein, dieses Salz. Was für eine Nase. Im Mund eine unglaubliche Dichte und Spannung zugleich. Aber diese Dichte der irren Frucht, die so süß ist, die so reif ist. Dazu diese Frische von den Rappen. Aber es ist schon ein ziemlicher Blockbuster. Es ist schon ein Clos de Vougeot aus einem reifen Jahr – von einem Erzeuger, der zu unglaublich dichten Weinen neigt. Ein nicht endend wollender Nachhall in dieser üppigen, von der Kirsche dominierten, aber auch von Vogelbeere, Wachholder, Eukalyptus und Minze bestimmten Wucht. Wo geht es hier noch hin, was kann nach dem Überflieger 2013, dem massiven Charmejahr 2015 und jetzt dem super stylischen 2016 noch kommen? Seien wir mal sehr auf das im Rotwein Bereich potenzielle Riesenjahr 2018 gespannt! Denn 2013 war riesig, 2015 war riesig und doch kann Fritz Becker mit den 2016ern nochmal daran anschließen, was für eine Serie. 99-100/100

19+
/20

Pirmin Bilger über: Pinot Noir KB Großes Gewächs (ehemals Kammerberg) trocken

-- Pirmin Bilger: Sinnlich fein tänzeln die Aromen aus dem Glas. Der Duft eines grossen Burgunders und wie er nur von einem Pinot Noir kommen kann. Alles zeigt sich so unglaublich zart und doch immens tiefgründig. Klar mit viel Raffinesse unterlegt. Am Gaumen kommt die Kraft und das Terroir des Kammerbergs voll zur Geltung. Saftige Kirschfrucht mit dieser herrlichen Säure und samtig feinen Gerbstoffen. Alles wirkt so unglaubliche harmonisch und perfekt ausbalanciert mit viel Tiefe und Eleganz ausgestattet. Die Aromen bleiben noch minutenlang am Gaumen und zum Finale kommen noch diese edlen Kräuter in den Vordergrund und verlängern den Abgang zusätzlich. Mir fehlen fast ein wenig die richtigen Worte für diesen grossen Kammerberg.19+/20

96–99
/100

Elias Schlichting über: Pinot Noir KB Großes Gewächs (ehemals Kammerberg) trocken

-- Elias Schlichting: Kammerberg mit mehr rotfruchtigen, kirschigen Einflüssen als die schwarzfruchtige Wand Sankt Paul, Kammerberg geht Richtung Nuits Saint Georges, samtig, voluminös, einnehmend und charmant, balsamisch, Thymian und viel Lorbeer und Holunder, sogar ein wenig Walderdbeere. Am Gaumen eine nahezu perfekte Harmonie, dunkle Waldbeeren wie aus einem Guss, kanalisiert, geschliffen, elegant und dann doch unglaublich schiebend, fast wuchtig in der Intensität und der Mundfülle, enorm kraftvolle Tannine hüllen alles in Samt, trotz der ruhenden Kraft wird der Wein noch ausgesprochen viel Zeit brauchen, um sein ganzes Potenzial zu zeigen. Enorm! 96-99/100

96
/100

Suckling über: Pinot Noir KB Großes Gewächs (ehemals Kammerberg) trocken

-- Suckling: A ton of forest berries and a hint of spicy oak. Substantial but well-proportioned tannin structure that gives the wine a great, velvety mouthfeel. Very long finish, in which chalky minerality and delicate sweetness are beautifully married. Drink or hold. 96/100

95
/100

Parker über: Pinot Noir KB Großes Gewächs (ehemals Kammerberg) trocken

-- Parker: From old vines on the Kammerberg grand cru, the 2016 KB Spätburgunder GG is enormously deep and spicy on the complex nose. Concentrated yet pure and fresh on the tightly woven and tensioned palate, this is an elegant, persistently fresh and mineral Pinot of great class and style. It's full-bodied yet pure and vibrantly fresh and stylistically the wine where Germany kisses the grands crus of Burgundy. I might be a bit too enthusiastic here, but if it helps to make you wake up for new adventures, this is the Pinot you should try. 95/100

Mein Winzer

Friedrich Becker

Friedrich Becker gehört seit vielen Jahren zu den besten Winzern Deutschlands. Als er 1973 das elterliche Weingut übernahm, trat er sofort aus der Winzergenossenschaft aus. Friedrich Becker war ehrgeizig und ist es bis heute geblieben. Seit dieser Zeit gilt auf Weingut Friedrich Becker das Augenmerk...

Diesen Wein weiterempfehlen