Pinot Noir KB Großes Gewächs (ehemals Kammerberg) trocken 2015

Friedrich Becker

Pinot Noir KB Großes Gewächs (ehemals Kammerberg) trocken 2015

99–100
100
9
strukturiert, seidig & aromatisch, frische Säure
2
Pinot Noir 100%
3
Lobenberg 99–100/100
Gerstl 20/20
Suckling 95/100
Pirmin Bilger 20/20
5
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2047
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Friedrich Becker, Hauptstraße 29, 76889 Schweigen, DEUTSCHLAND


  • 65,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Pinot Noir KB Großes Gewächs (ehemals Kammerberg) trocken 2015

99–100
/100

Lobenberg: Der Wein hat sicherlich über 70% Rappenanteil in der Vergärung, weil 2015 so reif war. Nicht nur die Frucht war reif und clean, sondern auch die Rappen waren total braun. Also alles rein. Und die Nase vom Kammerberg ist das erste Mal für mich seit Jahren über der vom Sankt Paul, weil sie noch etwas erhabener ist, noch etwas burgundischer. Wir sind hier tendenziell schon bei einem Clos de Vougeot und haben dazu diese wunderschöne holundrige Graphit-Erhabenheit. Tolles Holz. Und dann immense süße schwarze und rote Kirsche. Fast Barbera-artig in der Dichte und zum Abheben fein. Dieser Kalkstein, dieses Salz. Was für eine Nase. Im Mund eine unglaubliche Dichte und Spannung zugleich. Aber diese Dichte der irren Frucht, die so süß ist, die so reif ist. Dazu diese Frische von den Rappen. Aber es ist schon ein ziemlicher Blockbuster. Es ist schon ein Clos de Vougeot aus einem reifen Jahr – von einem Erzeuger, der zu unglaublich dichten Weinen neigt. Ein nicht endend wollender Nachhall in dieser üppigen, von der Kirsche dominierten, aber auch von Vogelbeere, Wachholder, Eukalyptus und Minze bestimmten Wucht. Wo geht es hier noch hin? Aber ich glaube, 2013 war riesig, und doch ist 2015 ist das Jahr für Fritz Becker. 99-100/100

Gerstl

Gerstl über:Pinot Noir KB Großes Gewächs (ehemals Kammerberg) trocken 2015

20
/20

-- Gerstl: --Gerstl: Dieser Duft ist total auf der filigranen Seite, erinnert mich an einen Musigny von Vogüé; der schafft es bei dieser sprichwörtlichen Feinheit, sagenhaft vielfältig und ausdrucksstark in Erscheinung zu treten. Der ist im Gegensatz zum männlichen SanktPaul eher auf der zarten, femininen Seite, die Tannine sind von selten gesehener Feinheit, die Aromatik deutet auf Ganztraubenvergärung hin und bringt zusätzlich Komplexität. Die Trauben werden hier allerdings komplett entrappt, um dann nur die absolut perfekt reifen Rabben mit zu vergären. Das ist ein absolut faszinierender, spannender Pinot von Weltklasse, besser geht nicht mehr, nur anders. 20/20

Suckling

Suckling über:Pinot Noir KB Großes Gewächs (ehemals Kammerberg) trocken 2015

95
/100

-- Suckling: A ripe pinot noir with plenty of hot stones, dried spices, cedar, cassis and brambleberries. Super balance of structured tannins and edgy but endearing acidity. Muscular and burly at its fruit-driven core. A long, powerful red. Drink in 2024. 95/100

Pirmin Bilger

Pirmin Bilger über:Pinot Noir KB Großes Gewächs (ehemals Kammerberg) trocken 2015

20
/20

-- Pirmin Bilger: Vom Duftbild her ähnelt der Kammerberg dem Sankt Paul - auch er ist mit einer unbeschreiblichen Schönheit. Vielleicht kann man den Duft als eine Nuance lieblicher und weiblicher beschreiben. Ein Fruchtbouquet zum Verlieben schön. Der Gaumen überzeugt mit einem kraftvoll feinen Taningerüst und einer herrlich saftigen Struktur. Frische ist auch hier das prägende Element. Samtig weicher und harmonischer Gaumenfluss. Wunderschön reife Kirschfrucht und edle rotbeerige Aromatik machen sich breit. Das Traubengut wurde mit den Rappen, welche separat selektioniert wurden, vergoren. Dies verleiht dem Wein die etwas dichteren Gerbstoffe und gibt ihm noch etwas mehr Frische und Tiefe. Würzig lang das geniale Finale zum Schluss. Ein ganz grosser Pinot! 20/20

Mein Winzer

Friedrich Becker

Friedrich Becker gehört seit vielen Jahren zu den besten Winzern Deutschlands. Als er 1973 das elterliche Weingut übernahm, trat er sofort aus der Winzergenossenschaft aus. Friedrich Becker war ehrgeizig und ist es bis heute geblieben. Seit dieser Zeit gilt auf Weingut Friedrich Becker das Augenmerk dem Spätburgunder. [...]

Zum Winzer
  • 65,00 €

inkl. 16% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 86,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte