Frank John

Pinot Noir Kalkstein 2013

BIO

strukturiert
seidig & aromatisch
94+
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
12,0% Vol.
Trinkreife: 2017–2030
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94+/100
Parker: 93/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Pinot Noir Kalkstein 2013

94+
/100

Lobenberg: Was für ein wunderbar feingliederiger Spätburgunder. Das Traubenmaterial stammt von Pfälzer Lagen mit hohem Kalkanteil, genau wie im Burgund. Ausbau in 225l und 500l Fässern für bis zu zwei Jahren. Dadurch ist das Holz im Hintergrund, die Frucht steht eindeutig im Vordergrund. Er schafft es mittels Himbeerfrucht durch und durch als deutscher Spätburgunder identifizierbar zu bleiben, auch seine Herkunft, die Pfalz, bleibt immer eindeutig, aber eben alles mit burgundischem Anspruch und Affinität. Neben Himbeere auch subtile Hagebutte, Amarenakirsche, etwas Schlehe, eine feine Würzigkeit und tragendes, vibrierendes Säurespiel. Ein eleganter, fein ziselierter Spätburgunder. Mittelkräftig, fast am Gaumen schwebend und von weicher Tanninstruktur geprägt. Das ist ein feinwürziger, zarter Spätburgunder. In 2013 kommt die Kühle Stilistik des Jahrgangs durch, die ganz ohne Kaltmazeration vor der Gärung erreicht wird. Also viel Himbeere, weißer Pfeffer und eine allgemein knackige Frucht. Unfiltriert gefüllt. Neben Holger Kochs Pinots zählt das zu den zartesten und verführerischsten Spätburgundern Deutschlands. 94+/100

93
/100

Parker über: Pinot Noir Kalkstein

-- Parker: The 2013 Pinot Noir Kalkstein shows a very clear, fresh, rather coo- lish and spicy bouquet of dark fruits intertwined with smoky, white pepper and herbal aromas. This is still a very young and fruity, but also complex and Burgundian Pinot Noir with great nesse and purity on the nose. Silky textured and extremely well balanced, this is an intense and stringent but very elegant wine; there is beautiful freshness and mineral structure. The nish is fresh, precise, long, full of tensi- on and reveals the chalky soils of the origins; the nish is spicy and intense but not alcoholic -- it is long and full of tension. The grapes were picked around October 13 (so five weeks later than in 2012). 93/100

Mein Winzer

Frank John

Gerlinde und Frank John erwarben im Jahr 2002 den Hirschhorner Hof, renovierten diesen dann aufwändig und setzten das Fundament für das Familienweingut. Gemeinsam mit den Kindern Dorothea und Sebastian werden hier Weine nach dem Motto „Große Weine alter Schule“ auf die Flasche gebracht. Frank John...