Pinot Noir Heydenreich Großes Gewächs trocken 2015

Friedrich Becker

Pinot Noir Heydenreich Großes Gewächs trocken 2015

100
100
9
seidig & aromatisch, strukturiert, frische Säure
2
Pinot Noir 100%
3
Lobenberg 100/100
Gerstl 20/20
Pirmin Bilger 20/20
5
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2052
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Friedrich Becker, Hauptstraße 29, 76889 Schweigen, DEUTSCHLAND


  • 125,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

Lieferzeit ca. 7-14 Tage

lobenberg

Lobenberg über:Pinot Noir Heydenreich Großes Gewächs trocken 2015

100
/100

Lobenberg: Dieser Heydenreich ist das was ganz früher hier einfach nur Pinot Noir hieß. Beckers Kultwein. Es ist der Topwein des Hauses und seit vielen Jahren der Geheimtipp schlechthin, dabei wohl im ganzen Land anerkannt als der beste Pinot Noir Deutschlands. Er ist auf der Höhenlage noch oberhalb vom Sankt Paul gelegen. Sehr kühl. 2015 sicherlich die feinste Nase gegenüber den massiven Weinen vom Kammerberg und Sankt Paul. Auch hier mehr als 70% Rappenanteil. Aber wir sind viel feiner, viel mehr auf der roten Kirsche laufend. Wir haben zwar auch Graphit und einen guten Holzanteil, auch hier etwas Eukalyptus und Holunder, aber feiner bleibend. Viel erhabener. Wir sind hier viel mehr bei einem Musigny in der Feinheit, als bei einem Clos de Vougeot. Im Mund wird das komplett unterstützt. Der Wein hat eine wahnsinnige Frische und eine rasiermesserscharfe Mineralität, bei total reifer Frucht. Aber diese Frische liegt deutlich oberhalb von Sankt Paul und Kammerberg. Was für eine schöne Säure. Viel mehr Sauerkirsche, rote Kirsche. Auch Schlehe. Fast schlank bleibend in seiner reifen Fruchtigkeit. Und im Finale einfach nicht endend wollend. Immer wieder hochspülend. Das ist großes Kino. Eine noch feinere und in sich dichtere Version des großen 2013er. Bisher das Beste, was Fritz je gemacht hat. 100/100

Gerstl

Gerstl über:Pinot Noir Heydenreich Großes Gewächs trocken 2015

20
/20

-- Gerstl: --Gerstl: Wow, der Heydenreich! Wir haben jetzt eine Serie absolut perfekter Pinots verkostet und wir wissen aus Erfahrung, dass das hier ein ganz besonderer Wein ist. Aber perfekter als per- fekt geht bekanntlich nicht, hier stossen wir auf das übliche Dilemma. Es bleibt also nichts anderes als zu beschreiben, was an diesem Wein im Vergleich mit den anderen noch speziell ist. Im Duft tritt die Frucht eher etwas in den Hintergrund, macht noch mehr Platz für faszinierende Terroiraromen. Am Gaumen ist die Tanninstruktur noch um einen Hauch feiner, da ist auch noch ein Hauch mehr Extraktsüsse bei gleichzeitig noch etwas feinerer Säure, der Wein ist einfach noch eine Spur raffinierter, auch wenn man das gar nicht mehr für möglich hält, das ist an Sinnlichkeit nicht zu überbeten, das ist schon jetzt eine echte Pinot-Legende und wird möglicherweise sogar schon etwas früher die schönste Genuss phase erreichen als Sankt Paul und Kammerberg. 20/20

Pirmin Bilger

Pirmin Bilger über:Pinot Noir Heydenreich Großes Gewächs trocken 2015

20
/20

-- Pirmin Bilger: Was für ein beeindruckender Tiefgang mit ätherisch kühlen Noten. Gewaltig und absolut beeindruckend diese Kraft und trotzdem diese über alles erhabene Feinheit. An Sinnlichkeit ist dieses Bouquet kaum noch zu übertreffen. Rotbeerig gebrägtes Duftbild mit schwarzbeerigen Untertönen. Noble florale Feinheiten schweben da umher - ich könnte stundenlang an diesem Glas riechen. Der Andrunk am Gaumen ist mit einer erschaudernden Eleganz ausgestattet. Alles wirkt so unklaublich edel fein und delikat nobel - so tänzerisch leicht und doch mit einer Kraft ausgestattet, welche einem ehrfürchtig werden lässt. Alles ist in perfekter Balance und Harmonie - Frucht, Süsse, Säure ausgestattet mit einem perfekten Taningerüst. Der Heydenreich ist die perfekte Verbindung vom Sankt Paul und Kammerberg. Wir sind im 7. Pinot-Himmel angekommen! 20/20

Mein Winzer

Friedrich Becker

Friedrich Becker gehört seit vielen Jahren zu den besten Winzern Deutschlands. Als er 1973 das elterliche Weingut übernahm, trat er sofort aus der Winzergenossenschaft aus. Friedrich Becker war ehrgeizig und ist es bis heute geblieben. Seit dieser Zeit gilt auf Weingut Friedrich Becker das Augenmerk dem Spätburgunder. [...]

Zum Winzer
  • 125,00 €

inkl. 16% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 166,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte