Pinot Noir Heydenreich Großes Gewächs 2012

Friedrich Becker

Pinot Noir Heydenreich Großes Gewächs 2012

98-99+
100
2
Pinot Noir 100%
3
Lobenberg 98-99+/100
Falstaff 95/100
Gerstl 20/20
5
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2017–2042
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Friedrich Becker, Hauptstraße 29, 76889 Schweigen, DEUTSCHLAND


  • 120,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Alternative Produkte anzeigen
lobenberg

Lobenberg über:Pinot Noir Heydenreich Großes Gewächs 2012

98-99+
/100

Lobenberg: Seit 2012 ein Großes Gewächs, da der VDP, diese Lage als Große Lage qualifiziert hat. Mit seinem vielen Fleisch und extremer Präsenz ist er wohl einmalig unter Deutschlands Pinot Noirs. Aus ihm strahlt eine famose Reife, gepaart mit erdiger Tiefe und ausdrucksstarken Fruchtaromen. Ein absolutes Erlebnis, hier scheint nicht nur die Frucht zu explodieren. Tief graben sich Tannin und Gerbstoff am Gaumen ein und lassen so das ganze Schauspiel mehrere Male Revue passieren. Jetzt auch offiziell ein Großes Gewächs. 98-99+/100

Falstaff

Falstaff über:Pinot Noir Heydenreich Großes Gewächs 2012

95
/100

-- Falstaff: Dezente Holzwürze, verschlossene Frucht. Am Gaumen ein fast zögerlicher Gerbstoffansatz, mehliges Tannin in mittelhoher Menge, viel saftige, warme Frucht, salzig begleitet, subtiler Wein mit markanter innerer Festigkeit, burgundisch und mineralisch. 95/100

Gerstl

Gerstl über:Pinot Noir Heydenreich Großes Gewächs 2012

20
/20

-- Gerstl: Der hat einfach von allem noch ein Hauch mehr. Der Wein ist zuerst einmal noch feiner, noch raffinierter, dann aber auch noch konzentrierter, noch einen Hauch vielschichtiger, und dann von einer Klarheit und Präzision, die Seinesgleichen sucht. Unglaublich, das ist Pinot in Vollendung, besser geht nicht, nur anders und dann die Länge, du spazierst einmal ums Haus, kommst zurück und der Wein klingt immer noch nach. Man muss den Wein probiert haben, da er sich letztlich mit seiner Komplexität jeder Beschreibung entzieht. 20/20

Mein Winzer

Friedrich Becker

Friedrich Becker gehört seit vielen Jahren zu den besten Winzern Deutschlands. Als er 1973 das elterliche Weingut übernahm, trat er sofort aus der Winzergenossenschaft aus. Friedrich Becker war ehrgeizig und ist es bis heute geblieben. Seit dieser Zeit gilt auf Weingut Friedrich Becker das Augenmerk dem Spätburgunder. [...]

Zum Winzer
  • 120,00 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 160,00 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte