August Kesseler

Pinot Noir Cuvee Max 2013

frische Säure
seidig & aromatisch
strukturiert
98
100
2
Spätburgunder 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2016–2038
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 98/100
6
Deutschland, Rheingau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Pinot Noir Cuvee Max 2013

98
/100

Lobenberg: Dieser Wein besteht zum größten Teil aus den 70 Jahre alten Reben des Assmannshauser Höllenberg, der ja 2013 nicht unter seinem Lagennamen gefüllt wird. Im Ausbau des Weines wird nur 25% neues Holz verwendet und drei Viertel gerauchtes französisches Barrique. Der Wein stammt eben aus diesen uralten Reben, die ganz natürlich nur 20 Hektoliter Ertrag pro Hektar bringen. Das Rezept ist wie beim Pinot Noir. Komplett entrappt und mittels offener Maischegärung vergoren. Langer Hefekontakt. Der Wein bleibt bis zu 20 Monate auf der Feinhefe ohne Bâtonnage im Barrique. Die alten Reben geben noch mal einen deutlich stärkeren Touch Veilchen, getrocknete Cassis, aber auch deutliche Lakritznoten, auch hier wieder Röstaromen, Toast, geröstetes Fleisch, Maulbeere, vielleicht sogar ein bisschen Teer, Assamtee, dunkle Erde, tiefer dunkler Likör, Kirschlikör, schwarze Kirschen in hoher Konzentration, feine Süße ausstrahlend, Blaubeere, Lakritze. Die Nase ist gewaltig und einnehmend. Dichter, extrem reichhaltiger süßer Mund, Lakritze, süße Blaubeere, auch hier wieder diese wunderschöne Cassis-Veilchen-kombination. Lang, dicht, allen Raum im Mund einnehmend. Er macht große Freude, das ist sehr imposant. Für einen Pommard ist er viel zu dominant, viel zu ausgeprägt, das geht schon mehr in den erdigen Stil eines Morey-St-Denis. Wir sind hier deutlich auf Premier-Cru-Niveau aus alten Reben. Der Wein hallt minutenlang nach und rollt immer wieder hoch mit seiner feinen Süße und bleibt dabei elegant tänzelnd, verspielt und doch dabei irgendwie auch wuchtig und üppig. Ich bin froh diese Weine wieder entdeckt zu haben und mit dem großen Jahr 2013 bei August wieder einzusteigen. Das ist toller Stoff. 98/100

Mein Winzer

August Kesseler

In Insider-Kreisen wird August Kesseler bescheinigt, eine der Personen mit dem meisten Charisma in der deutschen Weinlandschaft zu sein. Je näher man sich seinen Lebenslauf ansieht, desto mehr glaubt man den vermeintlichen Insidern. Wer kann schon von sich behaupten, das elterliche Weingut mit noch...