Pinot Blanc Einstern * trocken 2017

Markus Molitor

Pinot Blanc Einstern * trocken 2017

93
100
9
voll & rund, mineralisch
2
Pinot Blanc 100%
3
Lobenberg 93/100
Parker 90+/100
5
Weißwein
barrique
12,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2030
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Markus Molitor, Haus Klosterberg, 54470 Bernkastel-Wehlen, DEUTSCHLAND


  • 14,80 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Pinot Blanc Einstern * trocken 2017

93
/100

Lobenberg: Dieser Pinot Blanc wird zu 100% in Holz ausgebaut, überwiegend im großen Holzfass und zu einem kleinen Teil auch im Barrique. Während man das in der 2016-Version des Weines noch in Nase und Mund vernehmen konnte, weil 16 eben dieser super-elegante Schmeichler war, der jedoch nicht so expressiv-fruchtig wie dieser 17er daherkam, wird 2017 komplett von dieser extrem aromatischen Frucht eingefangen. Im Vergleich zum Haus Klosterberg haben wir hier noch deutlich mehr elegante weiße Frucht. Dieser Wein stammt zu 100% aus eigenen Rebbergen und die Reben sind deutlich älter. Wir haben hier viel weißen Weinbergspfirsich, wenig Renekloden, dafür kommt noch ganz viel Aprikose hinzu. Im Mund bekommen wir dann noch wunderschön schiebenden Druck dazu, die Cremigkeit wird größer, aber gleichzeitig nimmt auch die Puristik zu. Das ist ein Weißburgunder, der komplett geradeaus läuft. Wir haben einen ganz leichten Anflug von Phenolik, die Holzstütze und vielleicht eine kurze Maischestandzeit machen einen Teil der Struktur aus. Während der Haus Klosterberg einfach ein brillanter Zechwein ist, haben wir dann hier einen Pinot Blanc mit sehr gehobener Klasse, der auch die Ansprüche geübter Genießer erfüllt. Der Wein tendiert in dieser burgundischen Ausrichtung fast ein wenig zum Chardonnay. Damit ist es ein Weißburgunder, der auch für Burgunder-Trinker des Chardonnay hoch akzeptabel ist. Mit feiner Länge, dieser tollen 17er Aromatik, aber eben auch mit der Struktur und Dichte, die diese geringen Erträge mit sich bringen. Der Einstern-Pinot Blanc ist einfach seit Jahren eine sichere Bank, und der 17er kann mit dem eleganten 16er ob seiner explosiveren Frucht durchaus mithalten. Er ist einfach etwas pikanter und aromatischer in dieser Dreifaltigkeit aus feiner reifer Frucht, aromatischer Tiefe und schicker Säure, die zum Glück als Balance zur intensiven Frucht etwas höher ausgefallen ist als 2016. 93/100

Parker

Parker über:Pinot Blanc Einstern * trocken 2017

90+
/100

-- Parker: Predominantly vinified in 225- to 4,000-liter oak barrels and aged on the lees until September of the following year, the 2017 Pinot Blanc Einstern * offers a clear, ripe, fresh, pretty intense and deep bouquet with white fruit and nicely reductive, flinty-mineral notes. This is a coolish, very clear and slate-driven style of Pinot! It is full-bodied, ripe, juicy, and pretty round on the palate, with a creamy texture, remarkable concentration, a charming touch of sweetness, refreshing piquancy and crystalline acidity structure that leads to a long and complex finish. The wine is dense and filigreed at the same time and needs some time to reach its peak. Tasted from AP 76 18 in March 2019. 90+/100

Mein Winzer

Markus Molitor

Als der blutjunge Markus Molitor 1984 mit 20 Jahren das Weingut an der Mosel vom Vater übernahm, fing er praktisch bei Null an; ohne jede eigene Anbaufläche. Also harte Maloche auf gepachtetem Rebland. [...]

Zum Winzer
  • 14,80 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 19,73 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte