Pernand Vergelesses 1er Cru Les Vergelesses

Mongeard-Mugneret

Pernand Vergelesses 1er Cru Les Vergelesses 2016

seidig & aromatisch
unkonventionell
pikant & würzig
94–95
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2023–2045
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 94–95/100
Wine Spectator: 92/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Pernand Vergelesses 1er Cru Les Vergelesses 2016

94–95
/100

Lobenberg: Hier im 1er Cru Les Vergelesses besitzt Mongeard 50 Jahre alten Rebenbestand auf Lehmkalk mit Einschklüssen von reinem Kalk und sogar etwas Feuerstein. Die Trauben werden zu 100% entrappt und per Hand im Weingut nachsortiert. Der Ausbau erfolgt mit einem Neuholzanteil von 30-40% im ansonsten gebrauchten Barrique. Pernand-Vergelesses liegt direkt oberhalb des Corton-Hügels mit traumhaftem Blick über Aloxe-Corton nach Beaune, wir haben hier also eine leichte Hochlage. Les Vergelesses und Île-des-Vergelesses sind sicher die beiden besten 1ers Crus der Gemeinde. Der Wein zeigt durchaus gewisse Anklänge an einen Corton, er hat diese gewissermaßen dunklere Seele mit einem leicht metallisch-graphitigen Touch, wie er typisch für Pinot Noirs aus dieser Region ist. Darunter finden wir zarte Herzkirsche, etwas Himbeere, auch Johannisbeere und zerstoßene Kirschkerne. Die Nase ist fein und ausgewogen, duftig und zart, fast wie ein Savigny oder Chorey les Beaune in der Frucht, aber mit dem distinguierten Corton-Touch dazu. Am Gaumen macht sich die Hochlage bemerkbar. Die Frucht ist kühl und saftig, eher straff und sehr präzise, etwas weniger verspielt als die beiden erwähnten Nachbargemeinden aus der Ebene darunter. Aber nichtsdestotrotz hat auch Pernand-Vergelesses diese Verführung, diese Gourmandise in der Frucht, wo alles zart und fein über die Zunge tänzelt, fast schwebt und einfach ungemein lecker ist. Im sauerkirschigen Finish kommt dann auch die feine Struktur eines 1er Cru zum Tragen mit feinporigem Gerbstoff, feinziselierter Säure bis in den langen, rotfruchtigen Nachhall. Ein Wein der ob dieser ausgesprochenen Delikatesse am Gaumen fast vergessen lässt wie viel Lagerpotenzial gerade eben auch im 2016er Jahrgang steckt. 94-95/100

92
/100

Wine Spectator über: Pernand Vergelesses 1er Cru Les Vergelesses

-- Wine Spectator: Alluring aromas and flavors of rose, cherry, sandalwood and spice are the highlights of this elegant red. Builds to a lingering aftertaste, thanks to the solid structure. Should come together nicely in a year or two. Best from 2022 through 2035. 92/100

Mein Winzer

Mongeard-Mugneret

Die Domaine liegt in Vosne-Romanée, der renommiertesten und besten Weingemeinde der Côte de Nuits. Sie zählt ohne Zweifel zu den traditionellsten, qualitativ bedeutendsten, und mit 30 Hektar auch zu den größten Familien-Domaines der Bourgogne, seit 1620 im Familienbesitz. [...]

Diesen Wein weiterempfehlen