Pannobile

Heinrich

Pannobile 2017

BIO

strukturiert
saftig
pikant & würzig
voluminös & kräftig
94–95
100
2
Zweigelt 55%, Blaufraenkisch 45%
5
rot
12,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2034
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–95/100
Falstaff: 93/100
6
Österreich, Neusiedlersee
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Pannobile 2017

94–95
/100

Lobenberg: Dunkles Rubingranat mit hellen Reflexen. Das Bouquet ist ein Potpourri aus dunklen Früchten, auch viel Herzkirsche, etwas Tabak, auch Unterholz. Am Gaumen immer straff, niemals fett und eben perfekt balanciert. Feine Gerbstoffe, ganz geschmeidig am Gaumen, und dann das elegante Säurespiel. Stimmig und fordernd. Diese Mischung aus Zweigelt und Blaufränkisch verkörpert die Idee einer Cuvée mit der Herkunft, wie es nur wenige andere Weine schaffen. Stets mit Bezug auf die regionalen Rebsorten und eben doch im Bordelaiser Stil als perfekter Wein, der Jahr für Jahr zu überzeugen weiß. 94-95/100

93
/100

Falstaff über: Pannobile

-- Falstaff: Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Reife Kirschfrucht ist mit etwas Feuersteinnoten unterlegt, zart nach Tabak, Cassis, Kräuternuancen klingen an, frische Orangenschalen. Saftig, frische Struktur, engmaschig, facettenreiche Säurestruktur, dunkle Waldbeerfrucht, etwas Holzwürze im Nachhall, bereits gut antrinkbar. 93/100

Mein Winzer

Heinrich

Das Weingut Gernot und Heike Heinrich hat seinen Sitz in Gols am Neusiedlersee. Zu Recht wird Gernot Heinrich als Rotwein-Star Österreichs gefeiert. […]

Diesen Wein weiterempfehlen