Pais 215 BC Ferment Single Ferment Series

Garage Wine

Pais 215 BC Ferment Single Ferment Series 2018

unkonventionell
tanninreich
pikant & würzig
93–94
100
2
Pais 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2028
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 93–94/100
6
Chile, Maule Valley
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Pais 215 BC Ferment Single Ferment Series 2018

93–94
/100

Lobenberg: Die Rebsorte Pais hat immer etwas Rustikales, hinzu kommen die spezifischen Ausdrucksformen der Granitböden. Die Weine haben reichlich Frucht, aber es ist sicher kein einfacher Saufwein, wie er in der Vergangenheit hier in der Region aus Pais gewonnen wurde. Der Wein übersteht locker sieben bis acht Jahre Lagerung, er kann aber auch schon direkt getrunken werden, entwickelt sich jedoch über das ein oder andere Jahr hinweg weiter. Historisch ist Pais eine sehr bedeutende Rebsorte, kam sie doch 215 Jahre vor der Cabernet Sauvignon nach Chile, die heute für die Ur-Rebe Chiles gehalten wird. Die Nase dieses recht hellen Weins ist eine recht witzige Mischung aus Himbeere, Erdbeere, frischer Zwetschge und etwas provenzalischer Würze. Ein bisschen Geruch von den Rappen. Im Mund kommt zu den genannten Früchten ein bisschen Rustikalität. Aber auch ein bisschen süße Kirsche und etwas Zitrus an den Seiten. Gute Frische zeigend, Orangenschale, ein leichter Bitter-Touch. Der Wein erinnert mich im Mund ein bisschen an die piemontesische Freisa, ohne ganz so bitter zu sein. Parallel dazu hat er Assoziationen an die mallorquinische Callet. Also eine Mischung aus dieser weichen, burgundischen Kirschigkeit und der etwas krautwürzigen, sperrigen Freisa. Sehr schöner Wein, aber auch ein ganz klein wenig Freakshow. Süffig, lecker und zugleich ein bisschen anspruchsvoll. Aber sehr schlank, nie fett werdend, sodass es letztlich ein elegant-rustikaler Wein ist. Das gefällt mir gut. 93-94/100

Mein Winzer

Garage Wine

Das Weingut „Garage Wine Co” von Derek, Pilar und Alvaro liegt in der südlichen Region Maule, genauer gesagt in Caliboro, ungefähr 300 Kilometer südlich von Santiago de Chile. Es ist eine kühlere Weinregion. Das Weingut wurde 2001 von der Winzernin Pilar Miranda Avendaño, ihrem weinverrückten...

Diesen Wein weiterempfehlen