Oxydatifs Millésime 85 1985

Mas Amiel

Oxydatifs Millésime 85 1985

unkonventionell
voluminös & kräftig
pikant & würzig
100
100
2
Grenache 90%, Macabeu 5%, Carignan 5%
5
rot
Gereift
16,0% Vol.
Trinkreife: 2005–2035
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 100/100
6
Frankreich, Roussillon
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Oxydatifs Millésime 85 1985

100
/100

Lobenberg: Die aufgespriteten Süßweine von Mas Amiel sind legendär. Ganz unangefochten sind sie die Nummer Eins hier in der Mini-Appellation Maury. Die oxidativen Maury kommen für ein Jahr in 65-Liter Glasballons, worin sie dann unter freiem Himmel reifen. Im Anschluss weitere Reifung für teils viele Jahre im Holzfass, so wie dieser 1985er, der erst jetzt nach über 35 Jahren abgefüllt wurde. Der amberfarbene Stoff erinnert farblich und aromatisch an eine Mischung aus uraltem Oloroso, uraltem Tawny und Madeira. Diese sehr lange Reifung ist das Markenzeichen von Mas Amiel und sorgt noch einmal für ein deutliches Plus an Komplexität. Irre tiefe und vielschichtige Nase geprägt von Salzkaramell, gebrannter Mandel, Walnuss, schwarzer Nuss, Kaffee und Leder. Auch gegrillte, mediterrane Kräuter wie Rosmarin und Thymian dahinter. Wow, da geht schon in der Nase ordentlich die Post ab! Am Gaumen dann unfassbar viel Salzigkeit und cremige Süße zugleich. Rosine, gedörrte Bitterorange, Butterscotch, gesalzene Mandel. Leckere, feine Süße verpackt diese enorme, fast scharfe, salzige Mineralität. So dicht und reich, langanhaltend und einfach irre komplex. Die Süße ist zwar da, aber im Vordergrund steht diese geniale Aromakomplexität und auch Intensität. Das ist wirklich grandioser, einzigartiger Stoff. 100/100

Mein Winzer

Mas Amiel

Das schon lange legendäre Roussillon-Weingut Mas Amiel ist der Ausgang einer sagenhaften Wein-Karriere von Olivier Decelle. Nach dem Verkauf seiner Supermarktkette war es der Startschuss zum Kauf und Wiederaufbau toller Potenziale: Jean Faure, der Cheval Blanc-Nachbar in Saint Emilion ist sicherlich...