Mas Amiel

Notre Terre 2012

92–93
100
2
Grenache 50%, Syrah 30%, Carignan 20%
5
rot
14,8% Vol.
Trinkreife: 2016–2025
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 92–93/100
6
Frankreich, Roussillon
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Notre Terre 2012

92–93
/100

Lobenberg: Rasse, Frische, gute Struktur. Die Kirsche springt einem entgegen, es folgen Tabak, Leder und feinste Gewürze. Saftig, kräftig und fruchtig. Opulente Frische mit üppiger Sinnlichkeit. Was für eine Mischung. Wirkt ganz und gar nicht überladen. Die süßliche Frucht ist perfekt gepuffert mit einem Hauch Säure und Frische. Braucht etwas Luft um sich zu einem sehr unterhaltsamen und lebendigen Entertainer für den ganzen Abend zu entwickeln. Ein leicht molliger Balletttänzer. 92-93/100

Katalog über: Notre Terre

-- Katalog: Gerstl: Konzentrierte schwarze Frucht – vor allem Kirsche – begleitet von einem Hauch Leder, Tabak und feinen Würzkomponenten. Gut strukturiert, dennoch samtig im Fluss, ein schlankes Kraftbündel, strotzt vor intensiven Fruchtaromen, wirkt dennoch nie überladen, in die opulente Süsse mischt sich auch ein Hauch Frische und verleiht dem Wein seine beschwingte Sinnlichkeit im Nachhall, was für ein wunderbar fröhlicher Wein! 17+/20

Mein Winzer

Mas Amiel

Das schon lange legendäre Roussillon-Weingut Mas Amiel ist der Ausgang einer sagenhaften Wein-Karriere von Olivier Decelle. Nach dem Verkauf seiner Supermarktkette war es der Startschuss zum Kauf und Wiederaufbau toller Potenziale: Jean Faure, der Cheval Blanc-Nachbar in Saint Emilion ist sicherlich...