Cote Rotie Les Grandes Places 2020

Nicolas Champagneux: Cote Rotie Les Grandes Places 2020

Neu

Zum Winzer

98+
100
2
Syrah 100%
5
rot, trocken
Trinkreife: 2027–2050
Verpackt in: 6er
9
strukturiert
seidig & aromatisch
pikant & würzig
3
Lobenberg: 98+/100
Jeb Dunnuck: 98/100
6
Frankreich, Rhone, Nordrhone
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Cote Rotie Les Grandes Places 2020

98+
/100

Lobenberg: Champagneux Topwein aus der Spitzenlage der Côte Brune: Les Grandes Places. Rund 1500 Flaschen Produktion pro Jahr. That’s it. Ein Boutiqueweingut par excellence! Der Hauptwein, der den Lagennamen trägt stammt von uralter Syrah zwischen 70 und 110 Jahren, einige Serine-Stöcke dazwischen. Champagneux vergärt grundsätzlich alles spontan – in heißen Jahren mit etwas mehr Ganztraubenanteilen – und baut beide Weine für 24 Monate in ein bis vierjährigen Barriques aus. 2020 ist ein Blockbusterjahrgang an der Rhône, heiß und trocken, wurde sowohl die Reife als auch die Säure aufkonzentriert. Intensität bis zum Abwinken. Schon im Duft ist Les Grandes Places aus den uralten Reben dichter, würziger und mineralischer als der Dédicace. Die Nase ist von feinem Rauch eingehüllt, frisch geriebener Madagaskarpfeffer, hochverdichtete Veilchen, Schwarzkirsche mit gewaltiger Intensität. Aber es bleibt im Kern ein kühler Steinwein, der diese radikale Mineralität von Les Grandes Places ausstrahlt. Die Weine haben die typisch dunkle Prägung der Côte Brune, sind atemberaubend konzentriert – vor allem Les Grandes Places ist für Jahrzehnte gebaut. Die dunkle Frucht wird stets von satter Würze und tiefgreifender Salzigkeit begleitet. Champagneux’ Handschrift ist puristisch und klar, nur der Schiefer spricht. Die Lage liegt auf einem dunklen Glimmerschiefer, der an dieser Stelle besonders verwittert ist, also feine Risse aufweist, durch die die Reben in größere Tiefen des Felsens als üblich vordringen können, um nach Wasser und Mineralien zu graben. Das macht die enorme Mineralität und Strahlkraft dieser Lage aus. Der Mund ist berauschend pikant, frisch und kraftvoll-tief zugleich. Ein Unikat für zwei Jahrzehnte und mehr. Bitte nicht zu ungeduldig sein mit diesem großen Stoff, da steckt verdammt viel Potenzial in diesem Kracher. Jeb Dunnuck täuscht sich nicht, wenn er Champagneux als eine seiner Topentdeckungen der letzten Jahre proklamiert, genauso geht es uns auch. 98+/100

98
/100

Jeb Dunnuck über: Cote Rotie Les Grandes Places

-- Jeb Dunnuck: The 2020 Côte Rôtie Les Grandes Places is more masculine, with darker black fruits, scorched earth, and graphite notes that tend toward spicy, meaty nuances with time in the glass. Deep, powerful, and concentrated, it has a great mid-palate, serious structure, and a great finish. It's another incredible effort from this estate. Do your best to hide bottles for at least 4-5 years, and it should have two decades of longevity. This is utterly brilliant. 98/100

Mein Winzer

Nicolas Champagneux

Nicolas Champagneux ist einer der Rising Stars der Côte Rotie. Nichtmal drei Hektar, alles in der Côte Brune-Toplage Les Grandes Places – mehr Boutiqueweingut geht nicht!

Cote Rotie Les Grandes Places 2020