Morey-St-Denis 1er Cru Les Monts Luisants

Domaine des Monts Luisants

Morey-St-Denis 1er Cru Les Monts Luisants 2016

pikant & würzig
saftig
seidig & aromatisch
96+
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
12,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2038
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96+/100
Gerstl: 19+/20
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Morey-St-Denis 1er Cru Les Monts Luisants 2016

96+
/100

Lobenberg: Hier spürt man das hohe Alter der Reben. Fokussiert und konzentrierter in der Mitte. Kirschkern mit konzentrierter Kirschfrucht im Mittelbau. Die Tannine sind weich und samtig. So viel Feinheit, so viel ätherische und intensive Kirschfrucht. Ungewöhnlich reichhaltig und vollmundig. Dabei leicht wie eine Feder und trotzdem fleischig, dicht, extrem kirschig und voll. Keine Gerbstoffe, keine Bitterstoffe, nur schöne Länge. Dieser Wein einfach unanstrengend und köstlich schön zu trinken! 96+/100

19+
/20

Gerstl über: Morey-St-Denis 1er Cru Les Monts Luisants

-- Gerstl: Bereits der Village ist auf einem sehr hohen Niveau, denn der 1er Cru ist nicht Welten von ihm entfernt. Im Duftbild zeigt sich ein etwas grösserer Tiefgang und eine noble, kühle Aromatik. Auch die Würze legt hier noch eine Stufe zu und geht schon fast ein wenig ins Ätherisch-Kühle. Die Fruchtaromatik bleibt aber mit etwas mehr Wucht gleich sinnlich elegant. Das ist die pure, reife Kirsche mit einer Extraktsüsse der Sonderklasse. In Sachen Intensität legt er auch nochmals eine Schippe drauf - das ist die pure Kraft, die wir hier im Glas haben. Gleichzeitig wird der Wein von einer Frische unterstützt, die die perfekte Balance bringt. Ein breit gefächertes Kräuterbouquet verleiht diesem 1er Cru eine beeindruckende Komplexität. Das ist ein Wein mit enormem Tiefgang und einer Länge, die ihm die nötige Achtsamkeit zugesteht. Ein richtiger Charmeur. 19+/20

Mein Winzer

Domaine des Monts Luisants

Jean-Marc Dufouleur ist ein extrem sorgfältiger Arbeiter im Weinberg. Das gilt für die Bodenbereitung als auch für seine Reben. Wichtig sind ihm dabei die Reife und die gesunde Ernte. Dafür verzichtet er auch gänzlich auf Herbizide.

Diesen Wein weiterempfehlen