Tradizionale Vernaccia di San Gimignano 2021

Montenidoli: Tradizionale Vernaccia di San Gimignano 2021

BIO

Zum Winzer

95+
100
2
Vernaccia 100%
5
weiß, trocken
13,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2032
Verpackt in: 12er
9
frische Säure
mineralisch
leicht & frisch
3
Lobenberg: 95+/100
6
Italien, Toscana, Chianti und Vino Nobile
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Tradizionale Vernaccia di San Gimignano 2021

95+
/100

Lobenberg: Der Haus-Vernaccia von Montenidoli ist DER archetypische Vernaccia San Gimignanos und der Toskana und mit dem 2021er legt das Haus gegenüber dem 2020er Jahrgang sogar nochmal eins drauf in Intensität und Finesse! Mineralisch vom Muschelkalk, salzig, unterlegt von leichter Phenolik. Grandioser Terroir-Abdruck, fast wäre man versucht, auf die etwas reiferen und ausdrucksstärkeren Lagenweine zu verzichten. Aber der erwachsenere Fiore und vor allem der Weltklasse-Wein Carato zeigen das ganze Potenzial der Rebsorte, welches im jüngeren Basiswein schon richtig zum Vorschein kommt. Handlese mit geringem Ertrag. Die Trauben werden erst nach ein paar Tagen abgepresst, wenn die Gärung beginnt. Durch den längeren Schalenkontakt entsteht die beeindruckende, erfrischende Struktur. Gärung ist spontan im Stahl. Dann im Zement auf der Hefe ausgebaut. Mittleres goldgelb, mit einer reichhaltigen öligen Textur im Glas. Schon an der Nase ein beeindruckender Wein! Frisch zerschlagener Stein und eine leichte Petrol-Note spielen mit der dezenten Würze. Ein Hauch Vanille, Lindenblüte, Zitronengras und Lorbeerblatt mit mediterranen Kräutern. Knackiger Pfirsich und gelber Apfel. Dann im Mund enorme Power mit cremiger Textur, fast burgundisch. Eine feine, beeindruckend schöne Haptik lässt den Wein lange nachklingen. Elisabetta Fagiuoli macht die besten Vernaccia in der Toskana und dieser gehört zu den ganz großen italienischen Weißweinen aus autochthonen Rebsorten. Chapeau. 95/100

Mein Winzer

Montenidoli

Das Weingut Montenidoli liegt im Herzen der Toskana, westlich von San Gimignano, nördlich von Siena und dem Chianti-Classico Gebiet, ungefähr auf halber Strecke von Florenz nach Bolgheri.