Domaine de Chevillard

Mondeuse 2018

voluminös & kräftig
fruchtbetont
pikant & würzig
saftig
strukturiert
94
100
2
Mondeuse Noire 100%
5
rot
12,0% Vol.
Trinkreife: 2022–2035
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 94/100
6
Frankreich, Savoyen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Mondeuse 2018

94
/100

Lobenberg: So jung. Fast Schwarz im Glas, kein Durchblick möglich. Der erste Eindruck ist schwarze Kirsche und dann noch Sauerkirsche oben drauf. Dann kommen Schlehe und schwarze Johannisbeere dazu. Wuchtige, aber kühle Frucht. Tief, dunkel und endlos verführerisch. Bei längerem Hineinriechen kommen krautige Gewürze und erdige Töne dazu, was die Tiefe nur noch verstärkt. Der Mundeintritt ist Muskelkraft pur. Dass Tannin ist athletisch und klar definiert. Sehr kraftvoll, sicher noch einen Hauch zu jung, aber nicht grün oder unreif. Wenn sich das gesetzt hat, kommt dunkle Frucht. Kirsche und Blaubeere und Schwarze Johannisbeere. Saftig mit passgenauer Säure. Keine Breite, nichts auseinanderlaufendes. Extrem fokussiert mit frischer Eleganz. Braucht ein paar Jahre, aber dann ist das einer der besten auf der Frische laufenden Rotweine überhaupt. Die Savoyen arbeiten stetig am Kultstatus. Mehr bitte, aber pssssst – nicht weitersagen! 94/100

Mein Winzer

Domaine de Chevillard

Das Savoyen, die Alpen-Weinbauregion Frankreichs, nahe der Schweizer Grenze und unweit des Genfer Sees gelegen. Quasi im Schatten des Mont Blanc. Hier gibt es noch echten Cool Climate Wein aus einigen der höchstgelegenen Weinberge des Landes. Dazu eine ähnlich urwüchsige Weinkultur wie im Jura mit...