Bruno Lorenzon

Mercurey 1er Cru Champs Martin 2018

Limitiert

pikant & würzig
frische Säure
voluminös & kräftig
95–96
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2022–2038
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 95–96/100
Parker: 93/100
6
Frankreich, Burgund, Cote Chalonnaise
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Mercurey 1er Cru Champs Martin 2018

95–96
/100

Lobenberg: Diese Lage hat den puren Kalkstein in der reinsten Ausprägung. Uralte Reben mit Erträgen von unter 300 Gramm je Stock wegen der extremen Dichtpflanzung von 15000 Stöcken je ha. Hochkonzentriert, dabei aber nicht die winzigste Spur von Fett. Der Wein sieht so gut wie kein neues Holz, aber über 80% Ganztraubenanteil in der Fermentation sprechen eine eigene Sprache. Alle Pinot Noirs bekommen eine 3 bis 4-wöchige Kaltmazeration vor der spontanen Gärung. Nach der Pressung geht es nach dem Sedimentieren relativ clean in die Barriques aus überwiegend zweiter Belegung, manchmal, wie jetzt in 2018, gibt es überhaupt kein neues Holz. Die Nase ist so unglaublich würzig. Gott wie ist das schön. Die Jahre 2018, und vielleicht noch mehr 2019, was wir auch aus dem Fass probieren durften, passen so extrem gut zum kühlen Mercurey, zumal in diesem ultrapräzisen Stil von Bruno Lorenzon. Der Wein ist ein wenig reduktiv, rauchig, Pflaume, Schwarzkirsche, Schattenmorelle, auch ein bisschen Holunder und helle Lakritze kommt durch. So tief, so würzig schon in der Nase. Viel Frische zeigend von der Ganztraubengärung, und trotzdem hat das Ganze überhaupt nichts Grünes, sondern lediglich diese immense Frische und wunderbare Würze. Unglaublich wuchtiger Nachhall mit einer feinen Salzkomponente. Das ist fast großer Stoff. 95-96/100

93
/100

Parker über: Mercurey 1er Cru Champs Martin

-- Parker: The 2018 Mercurey 1er Cru Champs Martin Rouge offers up brooding aromas of plums, blackberries and cassis, complemented by hints of dark chocolate and smoked meats. Medium to full-bodied, supple and enveloping, it's fleshy and gourmand, with a dramatic core of fruit, powdery tannins and succulent acids. A worthy successor to the terrific 2017, this has turned out very well. 93/100

Mein Winzer

Bruno Lorenzon

Bruno Lorenzon ist DER große Meister in Mercurey, mehr noch, er ist DER Magier, der Mercurey in weiß und rot rausführt aus dem unteren Mittelfeld in die Oberliga der Cotes de Beaune. Die Gemeinde Mercurey liegt im Herzen der Côte Châlonnaise im südlichen Burgund. Hier sind 95% der Fläche mit Pinot...