Venica & Venica

Malvasia Petris 2017

unkonventionell
fruchtbetont
exotisch & aromatisch
93
100
2
Malvasia 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2029
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93/100
Falstaff: 91/100
6
Italien, Friaul
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Malvasia Petris 2017

93
/100

Lobenberg: Malvasia Istriana kam Überlieferungen zufolge vor über 700 Jahren aus Griechenland nach Dalmatien. Es ist ein voluminöser Wein mit schöner Zitrusfrische und feiner Säurebalance. Der 2017er Malvasia von Venica ist frischfruchtig mit floralen Noten in Form von weißen Blüten und Kamille. Ich habe hier Zitronenabrieb, auch Pampelmuse mit einer feinen Bittermandelnote und etwas Hefeschmelz darunter. Kraftvoll aber im Sortiment bei Venica eher ein schlanker Wein mit niedrigem Alkoholgehalt. Da ganze geht in Richtung englische Ingwerkonfitüre mit Zitrusfrüchten, Aprikose und erfrischt den Gaumen auch bei hohen Sommertemperaturen, ist aber dennoch anschmiegsam mit weichem Körper und zartem Säurespiel. 93/100

91
/100

Falstaff über: Malvasia Petris

-- Falstaff: Sattes Zitronengelb mit brillantem, goldenen Reflex. Duftende und offene Nase mit leicht mineralischem Touch, etwas Feuerstein, feinwürzig nach Muskatnuss und weißem Pfeffer. Breitet sich am Gaumen saftig aus, leicht spürbares Tannin, in der Mitte klare Frucht, spannt einen saftigen Bogen, im Finale klar. 91/100

Mein Winzer

Venica & Venica

Venica ist einer der Klassiker des Collio. Das Collio im Friaul befindet sich im Nordosten Italiens, zwischen den Julischen Alpen und dem Adriatischen Meer. Ein von zwei Weltkriegen geprägtes und von drei Kulturen beeinflusstes Gebiet. Österreich, Slowenien und das Kaiserreich Österreich-Ungarn...