Magnetic North

Alheit Vineyards

Magnetic North 2016

97–98
100
2
Chenin Blanc 100%%
5
weiß
14,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2042
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 97–98/100
Tim Atkin: 97/100
6
Südafrika, Walker Bay
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Magnetic North 2016

97–98
/100

Lobenberg: Aus einer hochgelegenen (450 – 550 Meter) Einzellage mit unbewässerten, wurzelechten Chenin Blanc-Reben. Dieser magische Platz mit seinen eisenhaltigen Sandböden, nur 40 Kilometer vom Atlantik entfernt, gehört zu den großen Terroirs von Südafrika, das sich als „Skurfberg“ einen Namen gemacht hat. In der Nase finden sich Steinobst-, Fenchel- und Kräuternoten, im Geschmack Zitrusfrüchte und eine spürbare, erfrischende Mineralität. Großartige Dichte, vibrierende, straff eingebundende Säure und ein extrem lang anhaltender Geschmack. Es gibt nur 1.400 Flaschen. 97-98/100

97
/100

Tim Atkin über: Magnetic North

-- Tim Atkin: “It was so dry, but we’ve ended up with this,” says Chris Alheit, talking of this remarkable Chenin from blocks 10 and 13 of Basi van Lill’s West Coast farm. Aged in older wood, it’s very high in acidity and minerality, with aromas of white flowers segueing into a chiselled, appley, stony palate with leesy complexity and an undertone of oak. 97/100

Mein Winzer

Alheit Vineyards

Es ist extrem selten, dass ein neuer Erzeuger so schnell einen Kultstatus erreicht, aber Chris und Suzaan Alheits erster Jahrgang Cartology (2011) brachte schon unerwarteten Ruhm. Nach nur zwei Jahren ist dieser Wein einer der limitiertesten Marken auf dem südafrikanischen Markt. […]

Diesen Wein weiterempfehlen