Lorchhausen Seligmacher Riesling Großes Gewächs

August Kesseler

Lorchhausen Seligmacher Riesling Großes Gewächs 2019

frische Säure
voll & rund
97
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2023–2044
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97/100
Suckling: 95/100
Falstaff: 94/100
6
Deutschland, Rheingau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Lorchhausen Seligmacher Riesling Großes Gewächs 2019

97
/100

Lobenberg: Das ist die letzte Rebanlage im Rheingau bevor der Mittelrhein anfängt. Im eher puristisch kargen Lorch gelegen. Eine Steillage, in der das Weingut gut 2 Hektar bewirtschaftet. Uralte Rebanlagen, weit über 50 Jahre. So super konzentrierte, reife Trauben aus den alten Reben. Ca. 180m über NN gelegen in extremer Steillage. Böden: Schiefer Quarzit. Rezept wie üblich bei August Kesseler, Ganztraube, nur kurze Maischestandzeit. Abgepresst, vergoren im Edelstahl und 8 Monate auf der Feinhefe belassen. Das Mikroklima in dieser Lage führt zu einem extremen Powerwein, der aber nicht phenolisch ist, sondern einfach den Druck aus der Mineralität und der Frucht aufbaut. Steinobst mit Salz und in Puderzucker und Kreige gewälzte Limette. Süße und zugleich grüne Aprikose, Weintraube, Sommerapfel. Dramatisch steiniger Mund, Schiefer unter saurer Reineclaude und Quitte, unsüße Melone, mürbe Äpfel, Mandarine, Grapefruit. Saftig und etwas karg, das passt so gut zu 2019. Immens saftig und dennoch karg, feinster Restzucker aber eher schick und saftig lecker als süß, verspielte Kraft und mineralischer Länge. Es ist ein eigenwilliger und eigenständiger Riesling ganz ohne Frage. 97/100

95
/100

Suckling über: Lorchhausen Seligmacher Riesling Großes Gewächs

-- Suckling: This is not as dry as most GGs, but that doesn’t matter, because this wine is dry enough and has a sensational interplay of racy mineral acidity, vibrant peachy fruit with tons of passion-fruit, lemon-zest and herbal notes. What a breathtaking finish! Drink or hold. 95/100

94
/100

Falstaff über: Lorchhausen Seligmacher Riesling Großes Gewächs

-- Falstaff: Reife Mandarinenschalen sind hocharomatisch auf der klaren Nase. Am Gaumen kommen sogar noch reife Orangennoten hinzu, die frisch, klar und mit ausgeprägter Saftigkeit tanzen. Eine reife Säure hält sich zunächst zurück, kommt aber im Finale zur vollen Geltung. 94/100

Mein Winzer

August Kesseler

In Insider-Kreisen wird August Kesseler bescheinigt, eine der Personen mit dem meisten Charisma in der deutschen Weinlandschaft zu sein. Je näher man sich seinen Lebenslauf ansieht, desto mehr glaubt man den vermeintlichen Insidern. Wer kann schon von sich behaupten, das elterliche Weingut mit noch...

Diesen Wein weiterempfehlen