LG Valbuxan Tinto Lexitimo 2019

Bodegas Telmo Rodriguez Ladeiras Do Xil

LG Valbuxan Tinto Lexitimo 2019

93–94+
100
2
Mencia 65%, diverse autochthone Reben 35%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2023–2038
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94+/100
6
Spanien, Valdeorras
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
LG Valbuxan Tinto Lexitimo 2019

93–94+
/100

Lobenberg: Der Wein besteht 2019 aus 65 Prozent Mencía und 35 Prozent autochthonen Sorten der Region. Er zeigt eine erstaunlich charmante Nase. Für Mencía und für die anderen lokalen Sorten hätte ich so viel rotfruchtigen Charme gar nicht erwartet. Viel Himbeere, auch Erdbeere, dahinter süße rote Kirsche und ein bisschen Schlehe. Fein und filigran bleibend, aber süß und intensiv in der Aromatik. Ganz feine helle Lakritze, etwas Minze, Menthol und Anis. Sehr schick, schwebend und elegant. Auch im Mund diese reife, an Cabernet Franc erinnernde Dominanz von Himbeere und Erdbeere. Himbeere dominiert ganz klar, dann kommt rote Johannisbeere. Eine wunderbare Frische! Nur eine leichte Garrigue-Würze dahinter. Der Wein hat unendlich viel Charme, er ist saftig, die Trinkigkeit ist enorm, trotzdem steht er für mehr als eine Minute am Gaumen und auf der Zunge. Dieses Süße-Säurespiel ist faszinierend. Aber am Ende bleibt es doch ein hochcharmanter, extrem schicker Zechwein. Superber Einstand dieses neuen gemischten Satzes, dieses Zweitweins der Top-Crus aus Valdeorras. 93-94+/100 *** Valbuxan ist das kleine Dorf in der Nähe der Single Vineyards von Telmo Rodriguez. Der Wein ist ein Field Blend, zum Teil aus den jüngeren Reben der Top-Crus As Caborcas, Falcoeira und O Diviso, aber auch aus anderen Plots. Die Reben stehen im gemischten Satz, sie sind 30 bis 50 Jahre alt und wachsen überwiegend auf Granitböden.

Jahrgangsbericht

2019 gab es bei Telmo Rodriguez und auf Remelluri viel Verlust durch Verrieselung und Frost. Ansonsten war der Jahrgang genial. Hohe Reife bei einer gleichzeitig erstaunlichen Frische, weil die Herbstnächte extrem kühl waren – das erhält die Frische und die Säure. Ein großer Jahrgang mit kleinen Mengen. Telmo und Pablo sagen es sei bis zu diesem Zeitpunkt der beste Jahrgang der Geschichte.

Mein Winzer

Bodegas Telmo Rodriguez Ladeiras Do Xil

Gemeinsam mit seinem Önologenteam, bestehend aus seinem kongenialen Partner der ersten Stunde, dem baskischen Önologen Pablos Eguzkiza, und dem später hinzu gekommenen Önologen und französischem Basken Richard Echats, entschied das spanische Allround-Talent Telmo Rodriguez sich im Jahre 2002 sich...