Mouton Rothschild

Le Petit Mouton de Mouton Rothschild 2020

pikant & würzig
saftig
strukturiert
96–97
100
2
Cabernet Sauvignon 72%, Merlot 24%, Cabernet Franc 4%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2027–2046
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 96–97/100
Suckling: 97–98/100
Wine Cellar Insider: 94–96/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pauillac
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Le Petit Mouton de Mouton Rothschild 2020

96–97
/100

Lobenberg: Der Zweitwein von Mouton Rothschild. In 2020 mit 72 Prozent Cabernet Sauvignon, 24 Prozent Merlot und vier Prozent Cabernet Franc. Mit 13,5 Volumenprozent Alkohol relativ moderat für dieses reife Jahr. In Bordeaux gab es 2020 eine unglaubliche Regenmenge im Frühjahr. Während der frühen, aber perfekten Blüte, blieb es zwei Wochen lang trocken, direkt danach gab es wieder Regenfälle. Von Mitte Juni bis Mitte August fiel dann allerdings kein einziger Tropfen Regen mehr. Bei Sandböden war das ein Desaster – die Reben bekamen Trockenstress. Bei Lehmböden, wie wir sie in den besten Lagen des Médoc und Pomerol haben, oder auf reinem Kalkstein, wie oft in Saint-Émilion, war das überhaupt kein Problem. Am linken Ufer fielen dann Mitte August circa 80 Millimeter Regen. Ende August nochmal 15 Millimeter. Danach war es den ganzen September über trocken. Also ziemlich perfekte Bedingungen für hervorragendes Terroir, perfekte Bedingungen für hohe Reife und satte Tanninwerte, bei recht moderater Säure. Petit Mouton 2020 ist sehr rassig, sehr Pauillac in der Nase. Zum ersten Mal deutlich spannender als die Nase von Clerc Milon. Das ist schon schick, das ist das, was ich von Mouton erwarte. Diese wunderbare Würze. Thymian, Estragon, ein bisschen Pimentpfeffer, leichte Chili-Schärfe. Darunter Brombeere und Cassis, aber süß. Komplex und floral, mit viel Grip. Der Mund mit noch mehr Pimentpfeffer, noch mehr Schärfe aus Chili. Reife Brombeere, die aber einen enormen Sauerkirsch-Touch darunter hat. Die Tannine sind deutlich spürbar. Nicht rau, aber sehr präsent. Der Wein ist maskulin, aber gleichzeitig komplex in seiner Fruchtsüße. Wenn das baugleich mit Mouton ist und Mouton die nächste Reifestufe darüber hat, dann verspricht das sehr groß zu werden. 96-97/100

97–98
/100

Suckling über: Le Petit Mouton de Mouton Rothschild

-- Suckling: This is very, very layered with gorgeous fruit and velvety tannins. Hints of chocolate. Full-bodied and chewy with soft, fine tannins. 72% cabernet sauvignon, 24% merlot and 4% cabernet franc. Gorgeous second wine. 97-98/100

94–96
/100

Wine Cellar Insider über: Le Petit Mouton de Mouton Rothschild

-- Wine Cellar Insider: Elegant, sophisticated, long, clean and expansive, this is showing just great due to all its layers of perfectly ripe, red fruits, silky tannins, length and freshness. There is a real verve here, with concentration, sweetness, lift and complexity allowing the wine to age and evolve. The finish leaves you with more of those sweet, ripe, juicy berries. Today the second wine of Mouton Rothschild is superior to every vintage of Mouton produced in the 70s and in most of the 80s! The wine blends 72% Cabernet Sauvignon, 24% Merlot and 4% Cabernet Franc, 13.1% ABV. 94-96

Mein Winzer

Mouton Rothschild

Château Lynch Bages liegt auf dem Bages-Plateau oberhalb des Örtchens Pauillac und der Gironde. Seit 1973 ist Château Lynch Bages im Besitz von Jean-Michel Cazes, der einen großen Teil seiner Jugend in den USA verbracht hat und das Gut offensiv, selbstbewußt, innovativ und sehr klug leitet und nach...