Elio Grasso

Langhe Nebbiolo Gavarini 2014

strukturiert
seidig & aromatisch
93–94
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2016–2026
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Langhe Nebbiolo Gavarini 2014

93–94
/100

Lobenberg: Ein Nebbiolo von den jungen Baroloreben der Grassos, vergoren auf der Schale, zum Teil als Ganztraube, nur als Spontanvergärung. Ausgebaut im Stahl, langes Hefelager. Wie 2013 ein eher kühler Jahrgang, was dem Nebbiolo sehr entgegen kommt. Die Trauben sowohl aus der Toplage Rüncot, als auch aus der Großlage Ginestra. Der 2014 hat die Besonderheit, dass der komplette nicht erzeugte Rüncot, also die Riserva Toplage von Grasso, in diesen Wein gegangen ist. Der Wein enthält also zu einem Viertel den Top Grand Cru. Rosenblätter in der Nase, feine Zwetschge, aber auch reife Pflaume darunter, reife rote Waldbeeren darunter. Komplett in Inox vergoren und ausgebaut. Der große Rüncotanteil macht den 2014er im Mund ziemlich massiv, ziemlich wuchtig und druckvoll. Das ist für einen Nebbiolo dieser Preisklasse ganz großes Kino in seiner recht massiven, druckvollen, dichten Art. Eindrucksvoll. Rote und schwarze Früchte. Tolle Länge zeigend. Dieser Nebbiolo ist wahrscheinlich von all meinen Nebbiolos unter 20.-€ der absolute Superstar. Best ever hier und ein Meilenstein! 93-94/ 100

Mein Winzer

Elio Grasso

Elio Grasso ist ein Grand Seigneur des Piemont. Kaum ein Erzeuger kann so konstant Spitzenweine vorweisen wie er, der tatkräftig von seiner Gemahlin Marina und Sohn Gianluca unterstützt wird. Dabei ist der erfolgreiche Anwalt und Geschäftsmann als Quereinsteiger und Autodidakt in das elterliche...