Lagrein Laurenc 2018

Pranzegg: Lagrein Laurenc 2018

Zum Winzer

94+
100
2
Lagrein 100%
5
rot, trocken
12,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2038
Verpackt in: 6er
9
saftig
pikant & würzig
unkonventionell
3
Lobenberg: 94+/100
6
Italien, Südtirol
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Lagrein Laurenc 2018

94+
/100

Lobenberg: Pranzegg, ein biodynamischer Mini-Freakerzeuger bei Bozen, der in penibelster Handarbeit alte Weinberge in steilen Hochlagen bewirtschaftet. Nur wenige Hektar Betriebsgröße und nur wenige Tausend Flaschen Gesamtproduktion. Das ist ultrararer Stoff. Angebaut im Steilhang ohne Traktoren. Teilweise Pergola-Erziehung. Lehmreicher Sandboden mit einem Untergrund aus Porphyr, Basalt und Granit. Ohne Temperaturkontrolle im Holzgärständer spontanvergoren mit hohem Rappenanteil. Eine reiche, tiefe und hochintensive Nase, Brombeere, Schwarzkirsche, Goudron, Cassis samt Grün, frische Erde, fast etwas schwarzer Trüffel. Der Mundeintritt ist saftig und einnehmend, würzig, leicht pfeffrig unter der dunklen Beerenfrucht. Salzig-pikante Textur mit hoher Frische und enorm feinem Tannin unterlegt. Brombeere und feine Lakritze rollen hoch im langen, tiefen und satten Nachhall, der vor Frische und Vitalität nur so strotzt. Das ist ein ganz eigenes Level für Lagrein, so etwas Spannendes hat man aus Südtirol nur sehr selten im Glas. Bei aller Intensität so saftig, fein und delikat bleibend, wie die besten Natur-Blaufränkisch aus dem Burgenland. Mega! 94+/100

Mein Winzer

Pranzegg

Südtirol, dieses traditionelle, ruhmreiche Weinanbaugebiet, das neben einigen herausragenden Spitzenbetrieben, wie Lageder, auch mit die besten Winzer-Genossenschaften der Welt beheimatet, wie etwa die Cantina Terlan.