Terredora

Lacryma Christi del Vesuvio bianco 2016

niedrige Säure
exotisch & aromatisch
91
100
2
Coda di Volpe
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2017–2023
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 91/100
6
Italien, Kampanien
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Lacryma Christi del Vesuvio bianco 2016

91
/100

Lobenberg: 'Christus weinte als er ein von Luzifer gestohlenes Stück des Himmels im Golf von Neapel fand. Dort wohin seine Tränen fielen, wächst seitdem der Lacryma Christi Wein'. Keine Angst, man muss hier nicht auf die Knie gehen, um eine Flasche abzubekommen. Für einen eigentlich heiligen Wein ist der Preis wirklich in Ordnung. Nicht nur der Preis! Zitrone, Melone, Kräuter und ein wenig Exotik. Man scheint Bitterstoff erahnen zu können, aber der fehlt dann am Gaumen und man hat ein weiteres Aha-Erlebnis mit einem Wein aus Kampanien. Sehr breites Aromenspektrum mit etwas Thymian und Honig im Nachhall. Ungeheuer spannend, was diese etwas vergessenen Weißen vom Vesuv bieten. 91/100