Bodegas Artadi de Laguardia

La Poza de Ballesteros Tempranillo 2018

BIO

voluminös & kräftig
strukturiert
seidig & aromatisch
98+
100
2
Tempranillo 100%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2055
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 98+/100
Penin: 96/100
Suckling: 96/100
Parker: 94/100
6
Spanien, Rioja und Navarra
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
La Poza de Ballesteros Tempranillo 2018

98+
/100

Lobenberg: Nach einem nassen Frühjahr in dem viel gearbeitet werden musste folgte ein Sommer, der trocken und warm war, aber nicht extrem. Im Juli und September gab es nochmal kurze, ausgiebige Regenfälle, aber es trocknete alles rasch wieder ab, es gab also keinen Krankheitsdruck. Ganz im Gegenteil, man hat auf Grund der späten Blüte Mitte Juni dann bis Mitte Oktober gewartet und in voller Reife angefangen zu ernten. Die Ernte zog sich von Mitte Oktober bis zur zweiten Novemberwoche. Es gab dementsprechend eine extrem späte, reife Lese voll gesunden Traubengutes. Die Gärungen finden komplett in großen, offenen Holzgärständern statt. Die Weine werden anschließend über Jahre ohne Batonnage im Barrique ausgebaut. Der moderate Neuholzanteil beträgt ungefähr 25% bis 30%. Die Lese hier war weitaus später als im überwiegenden Rest Europas. Die daraus resultierenden bereits sehr kühlen Nächte und sonnigen Tage mit entsprechend hoher Temperaturamplitude machen 2018 für die Rioja zu einem denkwürdigen, einem ganz großen Jahrgang der Geschichte. Neben dem Valdegines die nächste Sensation, was für ein geniales Jahr, was für eine unglaubliche Frische in dieser reichen, warmen Frucht. Satte Kirsche, aber nichts ist fett, alles bleibt voller Mineralität, Salz. Hohe Intensität und Aromatik, aber nichts Üppiges, eher auf der kühlen Seite liegend. Feine Lakritze dahinter, Veilchen, ein bisschen eine Art Saint Emilion aus Hochlage, was es so nicht gibt. Ja, vielleicht eher Philip Togni in Kalifornien. Also ein Wein, der in 800 Metern Höhe wächst, daran erinnert er mich. Der Mund zeigt fast rasiermesserscharfes Tannin. Es ist zwar scharf, aber überhaupt nicht unreif, sondern vollreif, seidig und samtig, aber niemals üppig, wir bleiben schlank. Der Wein ist eine Fortsetzung des Valdegines aus dem selben Tal, obwohl Ballesteros genau gegenüberliegende, also südwestliche Exposition hat, behält er die Frische. Er zeigt eine von Unterholz und Grapefruit gekennzeichnete Tanninstruktur und Körperbau, so frisch und so aufregend. Eine reife, rote Frucht in genialer, kühler Frische. Das ist Tempranillo wie aus Galizien, was es so auch nicht gibt. Aber von der Thematik passend, einfach ungewohnt in dieser Kühle und trotzdem so reif. Die tiefen pH-Werte bringen diese wahnsinnige Frische, aber auch die wirklich feine Säure ist da. Diese enorm langgezogene Vegetationsperiode bis Anfang November macht wirklich komplexe Weine. 98+/100

96
/100

Penin über: La Poza de Ballesteros Tempranillo

-- Penin: Kirschrot. Aromen: komplex, ausdrucksvoll, würzig, Kreide. Am Gaumen: voll, lang, nachhaltig, fruchtig, geschmackvoll, süffig. 96/100

96
/100

Suckling über: La Poza de Ballesteros Tempranillo

-- Suckling: Plenty of earth, spice, meat and dark-berry aromas follow through to a medium-to full-bodied palate with dusty tannins and blue fruit. It’s flavorful and balanced. From organically grown grapes. Drink now or hold. 96/100

94
/100

Parker über: La Poza de Ballesteros Tempranillo

-- Parker: I had not tasted the unbottled 2018 La Poza de Ballesteros, so I tasted it from bottle. The vineyard is 1.18 hectares that were planted in 1960 on brown clay and silt soils that are quite deep. It matured in barrique for nine months. This is particularly fine and elegant in 2018, it has contained ripeness, there is no excess ripeness or heat and it's cool and balanced. It has the roundness of the place and the edge of the vintage, coming through as elegant and balanced like I have never seen before in this wine. It's fresh, even minty; perhaps it doesn't have the depth and definition as the others where the finesse comes naturally, but this has to be the finest Poza I have tried. 3,000 bottles were filled in June 2020. 94/100

Mein Winzer

Artadi

Eines der qualitativ besten Weingüter Spaniens gehört der Familie Lopez de Lacalle aus Laguardia.