Bodegas Artadi de Laguardia

La Poza de Ballesteros 2014

La Poza de Ballesteros 2014
StilStil
voluminös & kräftig
strukturiert
seidig & aromatisch
RebsorteRebsorte
Tempranillo 100%
BewertungBewertung
Lobenberg 96-97/100
Winzer 95-97/100
Suckling 97/100
WeinWein
Rotwein
barrique
14,5% Vol.
Trinkreife: 2020 - 2045
LageLage
Spanien
Rioja und Navarra
Allergene
Sulfite

  • 75,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

100,00 €/l

Lebensmittelangaben

Abfüller - Bodegas Artadi, Ctra. Logrono, s/n., 01300 Laguardia (Alava), SPANIEN


Lobenberg

Lobenberg über:
La Poza de Ballesteros 2014

96-97/100
100% Tempranillo. Die früheren Weine „Pagos Viejos“ Und „Grandes Anades“ werden zu Gunsten der Individualität der in verschiedenen Gemeinden, und auf völlig unterschiedlichem Terroir und mit verschiedenem Rebalter wachsenden Weine, separat vinifiziert und unter dem Namen ihrer Lage abgefüllt. Der La Poza liegt im Ort Biurco in der Gemarkung Elvillar, ein Westhang (volle Tagessonne), der im tiefsten Punkte von einem kleinen Bach (im Sommer trocken) von der im Osten wieder aufsteigenden Lage Valdegines (Gemeinde Laguardia) getrennt wird. Nur 3,5 Hektar groß, der größere Teil wird inzwischen separat vinifiziert, der Rest ist Bestandteil des Pagos Viejos. Nur wenige Flaschen davon kommen nach Deutschland. 2800 Pflanzen pro Hektar. Auf dieser warmen Westexposition wächst mit über 50 Jahren im Durchschnitt ein älterer Rebbestand als auf dem gegenüber liegende Osthang des Lobenberg: Valdegines. Ganz armer, karger, blassbrauner Sandboden mit weißem Kalkstein und Kreide vermischt. Ab dem Jahrgang 2011 hat Artadi die Weinbergsumstellung auf vollständige biologisch-organische Arbeit abgeschlossen. Die Weinberge "Pison" und "Carretil" werden sogar biodynamisch bewirtschaftet, das wird Stück für Stück auch mit den Lagen "Valdegines" und "La Poza" erfolgen. Der Einklang mit der Natur ist das höchste Ziel der Familie de la Calle, Weine als perfekter Ausdruck des absolut naturbelassenen Terroirs. 2014 war wie überall in Europa von Wettercapriolen geprägt. In der Basis gab es viele schwache Weine, die besten Erzeuger haben Europaweit jedoch grandiose Weine ins Fass gebracht. Der seit 18 Jahren bei Artadi beschäftigte französische Kellermeister Jean Francois wagt sogar den Vergleich mit dem grandiosen Jahrgang 2001. Nur etwas spannungsgeladener und dichter, bei gleichzeitig feinerem Tannin und etwas frischerer Säure, sei 2014. Geschuldet ist dieser 2014 den inzwischen deutlich älter gewordenen Reben, dem taktgenaueren Erntezeitpunkt und der besseren und feineren Kellertechnik. 2014 ist feiner und graziler als 2009 und 2011, ist aber nicht ganz so federleicht wie der schwebende, filigrane Jahrgang 2010, er hat mehr Power als der burgundische 2012. Eben 2001 in frischerer und erhabeneren Form. Der La Poza kommt mit wuchtig üppiger, warmer roten und schwarzen Kirsche fruchtfett rüber, dazu reife Pflaume, Brombeere und Blaubeere. Man kann sich gar nicht vorstellen, dass nur ein Bach diesen warmen Dampfhammer vom kühlen Valdegines trennt. Der Wein drückt mit immenser Reichhaltigkeit, selbst die präsente Sauerkirsche hat eine verführerische Süße. Der dichte Stein-Graphit-Sauerkirschmund verweilt extrem terroirlastig mit dieser immensen, überwältigenden Reichhakltigkeit. So komplex und unendlich lang, der Wein braucht viel Zeit um dann zu großer Eleganz und Harmonie zu finden. 96-97/100
Winzer

Winzer über:
La Poza de Ballesteros 2014

95-97/100
-- Winzer: After a very rainny 2013, in 2014 we had an important water reserve. That key factor marked the growing cycle’s development, producing extraordinarily tasty grapes with thick and hard skin. The 2014 wines have a great richness of ripe frutis but above all because of their expresiveness and frankness. In the nose they are fine and serious and the same time. A great result and great yeart for Artadi. The 2014 wines give us a juicy and rounded sensation with firm tannins coming along with the fruit. In the mouth we feel them tasty due to their acidity and their persistence. Their tannins are noticeable but not harsh or rustic. 2014 is marked by elegant and serious but yet fresh fruity wines. It is what we call a “goloso” wine, sweet in the sense of fresh, fruity, delicate. La Poza is sensationell expressive. Red fruit nose. Dense and concentration. Enveloping ripeness. Noticeable tannins. It is fresh and sweet at the same time. - Carlos López de Lacalle
Tim Atkin

Tim Atkin über:
La Poza de Ballesteros 2014

-- Tim Atkin: -- Atkin: This west-facing, 3.6-hectare parcel was planted in the 1940s and is located on deep soils that see a lot of afternoon sun. It’s a plush, ripe, concentrated style, packed with blueberry, bramble and black olive avours, rm, assertive yet re ned tannins and remarkable freshness and palate length. 96/100
Suckling

Suckling über:
La Poza de Ballesteros 2014

97/100
-- Suckling: This is very sexy and fragrant with dark berry fruits. Full body, silky tannins and a gorgeous finish. Open and glorious. Powdery tannins. Plush. Drink or hold. 97/100
Mein Winzer

Bodegas Artadi de Laguardia

Eines der qualitativ besten Weingüter Spaniens gehört der Familie Lopez de la Caille aus Laguardia. Juan Carlos de la Caille brachte 1985 den vielleicht besten Weinberg der Rioja, die seit Generationen seiner Familie gehörende Amphitheaterlage "El Pison", in den Bio-Zusammenschluss "Cosecheros Alaveses" von 13 qualitätsbewussten Winzern in Laguardia ein. […]

Zum Winzer
  • 75,00 €
Lebensmittelangaben

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 100,00 €/l