Steintal

Cabernet Franc Klingenberg 2018

pikant & würzig
strukturiert
95–96
100
2
Cabernet Franc 100%
5
rot
12,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2036
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95–96/100
6
Deutschland, Franken, Churfranken
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Cabernet Franc Klingenberg 2018

95–96
/100

Lobenberg: Ein Cabernet Franc aus Klingenberg am Main, eine Kuriosität. Noch gepflanzt vom ehemaligen Inhaber und heutigen Steintal-Berater Benedikt Baltes, einem der jungen Rotweintalente Deutschlands. Mittlerweile hat es Baltes an die Ahr gezogen, und sein langjähriger Partner führt das Gut nun mit der selben naturnahen Bewirtschaftung weiter. Das gesamte Team ist ansonsten unverändert. Beim Ausbau der Weine ist Benedikt Baltes weiterhin involviert, das heißt der Stil ändert sich nicht. Alle Weine werden tendenziell früh gelesen, sind niedrig im Alkohol, den Bodenausdruck forcierend. Auch der Cabernet Franc ist im typischen Steintal-Stil, das heißt eher kühl, karg, steinig und reduziert in der Nase. Dann kommen die würzigen, herbkräutrigen Nuancen des Cabernet durch, Johannisbeere, Preiselbeere, Schattenmorelle, Pfeffer, Thymian, ein Hauch Veilchen, etwas ätherisch werdend, aber kaum Süße zeigend. Es bleibt steinig und eher karg im Ausdruck. Nie würde man hier einen 2018er vermuten so kühl und reduziert wirkt die Nase. Auch im Mund ein drahtiger, schlanker, kräutrig unterlegter, sehr kühler Antrunk. Alles läuft über Stein im Mund, fest strukturiert, engmaschig, aber extrem feinkörnig, aufregende Textur, weil sie einerseits kühl, zupackend und fast karg wirkt, andererseits ist so feinkörnig und reif ist. Dennoch deuten die Tannine an, dass hier viel Luft oder etwas Geduld geboten ist. Auch etwas Cassis taucht auf, insgesamt bleibt es aber rassig, präzise und stahlig auf der roten Frucht und Stein laufend. Wow, fast an einen Saumur-Champigny erinnernd in seiner kühlen, herb zupackenden Auslegung. Das ist kein weichgespülter Wein, obwohl er durchaus Finesse und Feinheiten zeigt. Die karge, steinige, reduziert-kühle Steintal-Handschrift ist auch hier klar erkennbar. 95-96/100

Mein Winzer

Steintal

Steintal steht für eine Weinstilistik, die sicher nicht dem Mainstream folgt. Genauer gesagt, ist es ein sehr eigenwilliger Stil und Folge einer langjährigen Entwicklung dorthin. Es war eine der vielen tollen Erfolgsgeschichten des deutschen Spätburgunders, als das junge Talent Benedikt Baltes das...