Kiedricher Riesling trocken 2020

Robert Weil

Kiedricher Riesling trocken 2020

frische Säure
leicht & frisch
94
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2040
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94/100
Gerstl: 18+/20
Suckling: 93/100
Parker: 92/100
6
Deutschland, Rheingau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Kiedricher Riesling trocken 2020

94
/100

Lobenberg: Der Wein stammt von den jüngeren Reben aus den Kiedricher Berglagen, Klosterberg, Turmberg und Gräfenberg, also die Top-Lagen des Hauses. Moderat reifes Lesegut, bei dem Wilhelm Weil vor allem auf Balance und Eleganz achtet, es wird keine zu hohe Reife angestrebt, sondern Die Trauben werden gemahlen und auf die Kelter gegeben. Die Partien, die im Holz ausgebaut werden, bekommen eine kurze Maischestandzeit. Der Ausbau geschieht zu einem Drittel bis hälftig im Stückfass, je nach Jahrgang. Generell wird immer spontan vergoren. Die Gärung verläuft zügig, BSA wird komplett vermieden, um die Eleganz, die Fruchtigkeit und die lebendige Säure zu erhalten. Der Kiedricher hat schon deutlich mehr Dampf und Dichte als der Gutswein, hier spürt man schon die Kraft aus den hochwertigen Böden und dem kurzen Schalenkontakt. Ganz feine, glockenklare Nase, die moderate Frucht zeigt. Quittenschale, Granny Smith, Kiwi und Zitronengras. Frisch wie ein Gebirgsquell. Auch nasse Kieselsteine und das herbe Weißfleischige einer Zitrone. Tolle Balance aus süßer, extraktreicher Frucht und herberen, steinigeren Nuancen, die dem Wein eine ruhige Eleganz verleihen. Reich an Substanz, tief und extraktreich, aber dennoch bleibt es feinziseliert und klar, mit der typischen Salzigkeit und Vibration der Kiedricher Phyllitschiefer-Lagen. Kristallin und strahlend, ganz ähnlich wie 2019, sehr gerade, klassisch im besten Sinne. Wilhelm Weil sagt selbst, dass die auf lange Sicht großen Weine immer die moderat reifen, oftmals zunächst unauffälligen Weine sind, die aber eine grandiose Balance haben, 2020 ist so ein Jahrgang, der sich grandios entwickeln wird. 94/100

18+
/20

Gerstl über: Kiedricher Riesling trocken

-- Gerstl: Der duftet ganz zart und sehr edel, ausgeprägt mineralisch mit erfrischender Zitrusfrucht im Hintergrund. Das ist ein ganz edler Wein, superschlank, aber kraftvoll, ausgeprägt rassig, aber auch mit viel cremigem Schmelz, strahlend klar, kristallin, der tänzelt mit traumwandlerischer Leichtigkeit. Da ist ganz viel innere Grösse, ein Charmebolzen, aber auch ein Charakterwein und er punktet auch mit seinem langen, überaus vielfältigen Nachhall, grosse Klasse. (mg) 18+/20

93
/100

Suckling über: Kiedricher Riesling trocken

-- Suckling: A very classic dry Rheingau riesling with plenty of mineral depth, packed in a rather sleek body. Delicate white-fruit aromas with some yellow-peach and floral notes. Long and precise, dry finish, the freshness of which pulls you back for more. Drink or hold. Screw cap. 93/100

92
/100

Parker über: Kiedricher Riesling trocken

-- Parker: Predominantly sourced in the Wasseros but also from the younger vines in the premiers crus and the Gräfenberg grand cru, picked at 90/91° Oechsle and partly (one-third) aged in large oak vats until late March, the 2020 Kiedricher Riesling Trocken offers a precise and intensely aromatic, finely flinty and coolish bouquet of perfectly ripe stone fruits intertwined with finely stony, floral and herbal notes. Juicy, round and very elegant on the palate, this is an intense and generous, mouth-filling but refined and persistently salty Riesling with ripe, salivating acidity and fine mineral structure. Impressive—and already gorgeous to drink. 12.3% alcohol. Tasted at the domain in August 2021. 92/100

Mein Winzer

Robert Weil

Schon von weitem erkennt man die Flaschen von Robert Weil an ihrem charakteristischen Himmelblau. Nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt steht diese Farbe für Spitzen-Rieslinge auf absolut höchstem Niveau. Ein Markenzeichen, symbolisch für die kompromisslose Qualität der Weine von...