Kiedrich Klosterberg Riesling Erste Lage 2020

Robert Weil: Kiedrich Klosterberg Riesling Erste Lage 2020

Zum Winzer

95+
100
2
Riesling 100%
5
weiß, trocken
13,0% Vol.
Trinkreife: 2023–2037
Verpackt in: 6er
9
fruchtbetont
leicht & frisch
3
Lobenberg: 95+/100
Suckling: 94/100
Parker: 94/100
6
Deutschland, Rheingau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Kiedrich Klosterberg Riesling Erste Lage 2020

95+
/100

Lobenberg: Der Klosterberg trägt seinen Namen, weil er seit alters für Kloster Eberbach das östliche Weinbergs-Pendant zum berühmten Steinberg war. Sein meist tiefgründiger Boden aus buntem Schiefer, Phyllit und Serizit-Gneis prägt den gehaltvollen, sehr stoffigen Charakter der Klosterberg-Rieslinge. Der Klosterberg vereint die gesamte geologische Vielfalt des Rheingaus in sich. Und die Höhe und Kühle dieser besonderen Lage, so Wilhelm Weil, macht gerade den besonderen Reiz aus. Sie sei überhaupt erst in seiner Generation, in Zeiten der globalen Erwärmung in die Güte einer Ersten Lage gewachsen. Sein Urgroßvater, Großvater und Vater hätten sich bezüglich der besten physiologischen Reife der Trauben aus dem Klosterberg gar noch sehr nach der Decke strecken müssen. Aber heute stünde der Klosterberg in einem tollen Dreiklang gemeinsam mit Turmberg und Gräfenberg. Der Klosterberg ist die Power-Lage bei Weil, neben dem erhabenen Gräfenberg und dem puristischen Turmberg. Ich habe den Wein bisher meist ausgelassen, weil Gräfenberg und Turmberg schon so eigenständig nebeneinander sind, aber gerade in den letzten Jahren hat der Klosterberg nochmal einen tollen Sprung gemacht. Kurze Maischestandzeit von 6 bis zu 24 Stunden. Im Stückfass spontan vergoren und ausgebaut, bis im Sommer verbleibt der Wein auf der Hefe. Die Kraft der Lage zeigt sich schon in der Nase, die beim Klosterberg mehr gelbes Steinobst zeigt und weniger puristisch-zitrisch daherkommt als der Turmberg. Schöne gelbe Birne, weißer Pfirsich, zerstoßene Kreide. Das Gestein dominiert den Klosterberg nicht, er bleibt mehr auf der Fruchtintensität. Der Klosterberg ist mundfüllend und satt, dicht und dabei trotzdem total fein und fließt mit superber Seidigkeit über den Gaumen. Die feine Gelbfruchtigkeit des Klosterberg schmilzt am Gaumen, dann kommt aber hinten raus doch diese feinsalzige Mineralität und dieser feinherbe Gerbstoff-Grip im Nachhall. Der Klosterberg hat ebenso viel Alterungspotenzial auf Grund seiner perfekten Balance, aber er ist schon so viel Zugänglicher und angenehmer zu trinken im jungen Stadium, dass er einfach die perfekte Ergänzung ist, während man auf die anderen Weine ein bisschen warten muss. 95+/100

94
/100

Suckling über: Kiedrich Klosterberg Riesling Erste Lage

-- Suckling: Intense white-thorn and spring aromas, underlined by a hint of white bread (from long sur-lie maturation) and lime zest pull you into this racy dry riesling that’s brimming with energy, in spite of its sleek silhouette. Very long and complex wet-stone and wild-herb finish. Average vine age of over 50 years! Drink or hold. 94/100

94
/100

Parker über: Kiedrich Klosterberg Riesling Erste Lage

-- Parker: From the oldest, up to 50-year-old vines of the estate and cultivated on partly reddish phyllite soils in altitudes up to 300 meters, the 2020 Kiedrich Klosterberg Riesling Trocken was aged on the full lees until late July for the first time (instead of April, like in the former vintages). This brings a remarkable, delicate, subtle and articulated, very elegant and flinty, almost Mosel-like Riesling bouquet of bright fruit aromas (mango, passion fruit) intertwined with notes of crushed iron and stones. Juicy, piquant and stimulatingly salty on the palate, this is a very elegant and substantial Riesling with juicy, refined fruit and a long, intense and refined finish that is carried by a highly stimulating mineral acidity and serious structure. This is an excellent Klosterberg, most probably among the finest I have tasted from this vineyard. Very long, piquant and highly salivating. 13% alcohol. Tasted at the domain in August 2021. 94/100

Mein Winzer

Robert Weil

Schon von weitem erkennt man die Flaschen von Robert Weil an ihrem charakteristischen Himmelblau. Nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt steht diese Farbe für Spitzen-Rieslinge auf absolut höchstem Niveau. Ein Markenzeichen, symbolisch für die kompromisslose Qualität der Weine von...

Kiedrich Klosterberg Riesling Erste Lage 2020