Robert Weil

Kiedrich Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese (fruchtsüß) 2019

100
100
2
Riesling 100%
5
weiß
7,5% Vol.
Trinkreife: 2030–2108
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 100/100
Suckling: 100/100
Parker: 98+/100
Falstaff: 98/100
6
Deutschland, Rheingau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Kiedrich Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese (fruchtsüß) 2019

100
/100

Lobenberg: Aus dem Glas weht eine atemberaubende Trockenbeeren-Nase, Rosinen, Bitterorange, kandierte, eingetrocknete Quitte, Apfeltarte, Maronen, Muschelschale, Iod, Kochbanane, weiße Schokolade, weiße Trüffel. Man könnte noch ewig so weitermachen, eine unendliche Komplexität eine zarte Nase und doch zugleich ein Aromenfeuerwerk. Im Mund unglaublich pikant, dramatisch, fast schmerzhaft in der Intensität aus der konzentrierten Frucht, dem Salz, der Mineralität, dem Druck, der sich im gesamten Mundraum ausbreitenden Säurekonzentration. Fließt über den Gaumen wie Samt und Seide, mit salziger Pikanz und dramatischem Spiel, hocharomatisch und hochkonzentriert, dass man es kaum fassen kann wie so etwas aus Trauben kommen kann. Ein Wunderwerk. Denn es ist gleichzeitig so hochfein und elegant, so mühelos und hochintensiv zugleich. Und es hört auch nicht mehr auf, steht für Minuten am Gaumen, die kandierte Quitte, der Blütenhonig, die getrocknete Blüten- und Kräutermischung, alles rollt immer wieder hoch, schiebt immer wieder nach, die Augen werden bei jedem Nachschmecken schmaler. Wann soll man solch ein Elixier für die Ewigkeit bloß trinken? Ganz einfach: An einem schönen Tag, irgendwann zwischen jetzt und den nächsten 100 Jahren. Aber dieser brachiale Kick ist nur noch was für richtige Süßwein-Freaks. 100/100

100
/100

Suckling über: Kiedrich Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese (fruchtsüß)

-- Suckling: Almost, but not quite, too much of a good thing! Exceptionally compact, dried-apricot and mango character, the palate super rich, but also very highly structured, this is an embryonic masterpiece with live-wire acidity and it needs many years to unfurl its enormous complexity. Very limited production. Better from 2025. 100/100

98+
/100

Parker über: Kiedrich Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese (fruchtsüß)

-- Parker: Highly intense in its radiant orange-golden color, Weil's 2019 Kiedrich Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese offers a highly concentrated and still volatile bouquet with stone fruit and honey aromas. Intense and salty from the very beginning to the very end, this is a crystalline, sharp, precise and energetic TBA with great finesse and interplay between salinity, purity, richness, concentration and acidity. This is full and focused Riesling, and its elegance, finesse and linear course on the palate is really remarkable. This is TBA as it was from the good old days. It's less rich but with this laser acidity that makes this a long-distance runner for about 100 years. 98+/100

98
/100

Falstaff über: Kiedrich Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese (fruchtsüß)

-- Falstaff: Bernsteinfarbe. Menthol, Steinpilz, Rosine, mit Luftkontakt immer stärker aufkommende Kräuterwürze, im Mund viskos, wie Balsam, dennoch sehr viel Frische, knackige Säure, intensive Mineralität, wird endlos leben. 98/100

Mein Winzer

Robert Weil

Die ersten Weinberge wurden 1867 von Dr. Robert Weil gekauft. Schon bald waren die Weine über die Grenzen hinaus bekannt. So belieferte das Weingut Robert Weil das deutsche und österreichische Kaiser-, das englische Königs- sowie das russische Zarenhaus.

Diesen Wein weiterempfehlen