Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese trocken

Koehler Ruprecht

Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese trocken 2018

voll & rund
exotisch & aromatisch
93–94
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2033
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94/100
Parker: 94/100
Suckling: 92/100
Galloni: 92/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese trocken 2018

93–94
/100

Lobenberg: Der Kallstadter Saumagen ist die Paradelage von Koehler-Ruprecht und eine der legendären Lagen der Pfalz und auch ganz Deutschlands. Phillip Kuhn hat hier ebenfalls Parzellen und keltert ein Großes Gewächs daraus. Internationale Bekanntheit erlangte die kalksteinreiche Lage durch den früheren Besitzer von Koehler-Ruprecht Bernd Philippi, der hier spektakulären, trockenen Riesling erzeugte. Große trockene Rieslinge und der Kallstadter Saumagen – das gehört einfach zusammen. Die Vinifikation bei K-R ist seit jeher sehr traditionell und handwerklich, daran hat sich bis heute nichts geändert. Die Vergärung erfolgt ausschließlich spontan, der Ausbau erfolgt in deutschen Stückfässern verschiedener Größen und die Weine werden nach verlängertem Hefelager komplett ungeschönt abgefüllt, also oldschool im besten Sinne! Die Spätlese weist schon in der Nase die nötige Dichte auf. Reifer Pfirsich, reife Pampelmuse, Orangenzeste und ein Spritzer Zitrone. Auch das Hinzukommen einer feinen Kräuterigkeit zeichnet die Spätlese gegenüber dem Kabinett aus, wir haben insgesamt einfach die größere Komplexität hier. Die Nase ist K-R typisch von hoher Reife und zurückhaltender, eleganter Frucht geprägt. Im Mund sehr versammelt, die schöne Rieslingfrucht wird von Wiesenkräutern und etwas grünem Tee begleitet. Eine weiche Säurespur gibt gerade genug Fokus, dass die Spätlese voll im Fluss bleibt. Im Ausklang finden wir den feinen kreidigen Schleier, der den Saumagen besonders auszeichnet. Schöne reife Quitte, Nektarine, gelbe Frucht und ein milder phenolischer Gripp, dann wieder kräuterig, tabakig. Eine pfälzische Spätlese wie man sie sich wünscht - aromatisch, erhaben, reif und vollmundig. 93-94/100

94
/100

Parker über: Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese trocken

-- Parker: The 2018 Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese trocken is fine, fresh and (lime-) stony on the intense, complex, nuanced and viable nose. Full-bodied, tight and chalky on the palate, this silky-textured and finessed Spätlese reveals remarkable tension and chalky expression but also ripe and juicy fruit. Everything is tightly knit and full of tension. This is a beautiful Saumagen and a stunning 2018. 12.5% alcohol. Tasted from AP 1519 in July 2020. 94/100

92
/100

Suckling über: Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese trocken

-- Suckling: This has attractive aromas of fresh peaches and light mangoes with a palate that has a very plush and supple, smoothly fleshy feel. Drink or hold. 92/100

92
/100

Galloni über: Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese trocken

-- Galloni: Fresh but very ripe apple, quince and peach dominate on the nose and the glossy, flatteringly silken palate. The finish – remarkably clear and animatingly refreshing for a Riesling whose total acidity dipped below five grams – incorporates a stimulating nip of raw ginger and saline, meaty savor, along with chalk and stone suffusion. 92/100

Mein Winzer

Koehler Ruprecht

Das Weingut Koehler-Ruprecht mit Sitz in Kallstadt, etwas nördlich von Bad Dürkheim an der pfälzischen Weinstraße, liegt genau zwischen Mittelhaardt und Nordpfalz. Es ist eines der ältesten und traditionsreichsten Weingüter der Pfalz.

Diesen Wein weiterempfehlen