Koehler Ruprecht

Kallstadter Saumagen Riesling Kabinett trocken 2018

fruchtbetont
frische Säure
92+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2029
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 92+/100
Parker: 93/100
Galloni: 92/100
Suckling: 90/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Kallstadter Saumagen Riesling Kabinett trocken 2018

92+
/100

Lobenberg: Der Kallstadter Saumagen ist die Paradelage von Koehler-Ruprecht und eine der legendären Lagen der Pfalz und auch ganz Deutschlands. Phillip Kuhn hat hier ebenfalls Parzellen und keltert ein Großes Gewächs daraus. Internationale Bekanntheit erlangte die kalksteinreiche Lage durch den früheren Besitzer von Koehler-Ruprecht Bernd Philippi, der hier spektakulären, trockenen Riesling erzeugte. Große trockene Rieslinge und der Kallstadter Saumagen – das gehört bis heute zusammen. Die Vinifikation bei K-R ist seit jeher sehr traditionell und handwerklich, daran hat sich bis heute nichts geändert. Die Vergärung erfolgt ausschließlich spontan, der Ausbau erfolgt in deutschen Stückfässern verschiedener Größen und die Weine werden nach verlängertem Hefelager komplett ungeschönt abgefüllt, also oldschool im besten Sinne! Schon an der schönen strohgelben Farbe erkennt man die Reife, die die Trauben in dieser Lage erreichen, sogar beim Kabinett. In 2018 ein reifes Rieslingaroma zeigend, aber alles ganz fein, weißer Pfirsich, gelber Apfel, etwas schwarzer Tee und feine Kräuter. Auch helle Blüten und etwas Kreide als Unterlage, sehr verspielt. Im Mund unglaublich charmant mit reifer, weicher Säure, viel Weinsäure, nichts Spitzes. Das ist ganz klassische Pfalz, nicht so nervös wie ein Moselkabinett und nicht so kernig wie ein Rheingauer, sondern erhaben in gelber Frucht, wie man es von der Pfalz erwartet. Dennoch ist das Saumagen Kabinett beschwingt und sehr aromatisch, reifes Steinobst zieht sich durch den gesamten Mund und wird von einer feinsaftigen, selbst beim Kabinett fast schon cremigen Haptik abgerundet. Das ist ein Kabinett schon auf dem Weg zur Spätlese. So eine schöne Reife der Frucht und der Säure schon in der untersten Prädikatsstufe findet man selten. Ein archetypischer Saumagen und 2018 wieder etwas feiner als der druckvolle 2017er. In der eleganten Art wieder mehr zum grandiosen 2016er tendierend. 92+/100

93
/100

Parker über: Kallstadter Saumagen Riesling Kabinett trocken

-- Parker: The 2018 Kallstadter Saumagen Riesling Kabinett trocken is clear, deep, elegant and chalky on the still-reductive nose, if not slightly animally, with caramel, burnt chalk and ripe fruit aromas. Pure and straight as well as firm and fresh on the palate, this is a tight, salty, enormously vital and sustainable Saumagen with elegance, finesse and tension on the finish. Very promising and carried by remarkably vital mineral acidity. Great Riesling at 12% alcohol. Tasted from AP 1919 in July 2020. 93/100

92
/100

Galloni über: Kallstadter Saumagen Riesling Kabinett trocken

-- Galloni: To a yet more striking extent than with this year’s village-level Kabinett trocken (which was bottled in May 2019), this late August bottling from the Saumagen marries schmaltz and apparent glycerol-richness with alcoholic levity (at barely 12%). Sweet corn, apple and quince are complemented by piquant nuttiness, while high-toned hints of sour mash and apple distillate heighten aromatic interest. There is a succulent fruitiness here that is unusually prominent for this estate, except for in this particular vintage. Chalk, black pepper and oregano accents lend interest and invigoration to a glowingly sustained yet delightfully refreshing finish. Despite its harboring just 3.5 grams of residual sugar, one could easily mistake this beauty for halbtrocken due to its combination of ripe fruit flavors and analytically low total acidity. 92/100

90
/100

Suckling über: Kallstadter Saumagen Riesling Kabinett trocken

-- Suckling: Attractive, fresh and plush, ripe peaches and apples. Some baked apple and gentle spice on the palate. Drink now. 90/100

Mein Winzer

Koehler Ruprecht

Das Weingut Koehler-Ruprecht mit Sitz in Kallstadt, etwas nördlich von Bad Dürkheim an der pfälzischen Weinstraße, liegt genau zwischen Mittelhaardt und Nordpfalz. Es ist eines der ältesten und traditionsreichsten Weingüter der Pfalz.