Domaine Cauhape

Jurancon Sec Geyser 2017

mineralisch
unkonventionell
exotisch & aromatisch
92–93+
100
2
Gros Manseng 30%, Petit Manseng 30%, Camaralet 30%, Lauzet 5%, Courbu 5%
5
weiß
14,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2026
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 92–93+/100
6
Frankreich, Südwestfrankreich, Jurancon
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Jurancon Sec Geyser 2017

92–93+
/100

Lobenberg: Die Stachelbeere schießt aus dem Glas, gefolgt von getrockneten und kandierten Früchten, wie Aprikose und Nektarine. Sehr frisch anmutend und doch schon eine gewisse Tiefe zeigend. Im Mund auf Anhieb cremig, seidig und stoffig. Doch dann nach ein, zwei Sekunden setzt die Frische der Säure ein. Tolles Mundgefühl diese scheinbar gegensätzlichen Empfindungen. Hier zeigt sich die Frucht eher zitruslastig, feine Zitrone, Limone, auch pinke Grapefruit, die gelbe Frucht kommt erst weiter hinten im Nachhall. Der Wein hat eine schöne cremige Fülle und ist durch die Säure doch mit einiger Stringenz versehen. Guter Zug von vorne bis hinten. Hat durch die Struktur eine gewisse Riesling-Anmutung, unterscheidet sich dann aber im Gesamt-Geschmacksbild doch deutlich. Ein faszinierender Wein, der gegensätzliche Geschmackswelten grandios vereint. Die Flasche austrinkend wird man den ganzen Abend immer neue Facetten entdecken. Macht große Freude. 92-93+/100

Mein Winzer

Domaine Cauhape

Eingebettet im Herzen des Juracon, gelegen zwischen den Pyrenäen und dem Atlantik, erstrecken sich die Weinberge der Domaine Cauhape über 40 ha Hänge und sanfte Hügel. Hier entstehen, unter der Regie von Henri Ramonteu, dem Besitzer der Domaine, Süßweine in einer Präzision, die es einem erstaunlich...

Diesen Wein weiterempfehlen