H Block Hudson

Hatton Family - Arietta

H Block Hudson 2008

voluminös & kräftig
seidig & aromatisch
97–98
100
2
Cabernet Franc
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2013–2035
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 97–98/100
Parker: 95/100
6
USA, Californien
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
H Block Hudson 2008

97–98
/100

Lobenberg: Der Cabernet Franc wächst auf der (allgemein anerkannt) wohl besten Parzelle Carneros und Napas überhaupt für diese Rebe, dem nur gut einen Hektar großen H-Block auf der Hudson Ranch im kühlen Carneros. Diesen Block in langfristig fester Pacht zu haben, geht wohl nur, wenn man wie der frühere Winemaker John Kongsgaard ein Freund und gemeinsamer Uni-Kumpel von Lee Hudson ist. Die Anwärter stehen Schlange...Ein tiefer, breiter Fruchtstrom kommt aus dem Glas. Waldbeeren pur und sehr nachdrücklich. Im Mund fein, fett und doch auch elegant (die Cabernet Franc erinnert trotz höherer Intensität und mehr Fett etwas an Cheval Blanc) mit sehr beeinduckender Länge. Nicht die Superfinesse des Arietta Cabernet, der einem Laurel Glen ähnelt, hier eher die feine Wucht eines Pahlmeyer mit einem Hauch Saint Emilion der Oberklasse. Toller, großer, beeindruckender Wein, er gehört zu den ganz großen Weinen Napas! 97-98/100

Katalog über: H Block Hudson

-- Katalog: -- Parker: My favorite wine of this group is the 2008 H Block. It is the first time they have ever made it from 100% Cabernet Franc, and it is a killer wine. Gorgeous notes of blueberry, violets, lead pencil shavings, and pen ink soar from the glass of this full-bodied yet strikingly elegant, floral wine. It is deep blue/purple in color, with a glorious texture, terrific purity, and a long finish. This is further evidence of the brilliance of Cabernet Franc in Napa and of Cabernet Franc paired with the rare talents of Andy Erickson. 95/100

Diesen Wein weiterempfehlen